Frage von brnsrh, 222

Habe ich Morbus Bechterew?

Ich habe seit Oktober Gelenk- und Sehnenschmerzen. Ich bin HLA-B27 positiv. CRP, BSG sind aber normal. Mein Onkel hat eine entzündlich rheumatische Erkrankung. Nachdem die Skelettszintigraphie überall Anreichungen zeigte wurde ich vom Radiologen nochmal geröntgt.
Beckenübersicht: Sklerosierung des Hüftpfannendaches beidseits als Ausdruck degenerativer Veränderungen. Weichteilkalzifikation oberhalb des Trochander major rechts.
LWS in 2 Ebenen: Regelrechte Stellung und Haltung. Keine Signifikante Fehlstellung. Gerine Spondylosis deformans L1 bis L3. Linkes Sprunggelenk in 2 Ebenen: Regelrechte Stellung des Taulus in der Malleolengabel. Kein Nachweis von entzündlichen Knochendestruktionen. Geringe Degeneration am talonavicularen Gelenk. Der Rheumataloge zögert sagt stellt keine Diagnose, schickt mich nur von der einen Untersuchung zur anderen oder er sagte auch schonmal "psychisch" was aber definit ausschließen kann.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 196

Hallo brnsrh,

so schwer Dir das auch fällt Du musst das MRT abwarten. Denn einige Deiner Angaben liegen halt im Normalbereich und das HLA-B27 positiv sagt nicht zwingend aus das Du an Morbus Bechterew erkrankt bist.

https://www.rheuma-online.de/archiv/fragen-und-antworten/antworten/fua/hla-b27-p...

Wie schon n doktorhans schrieb ist die Frage wie sieht es mit dem Iliosakralgelenk bzw. in dessen Nähe. Das ist der Dreh-und Angelpunkt. Also Geduld auch wenn ich weis das dies bescheiden ist...!

VG Stephan

Antwort
von Dinosaurier, 222

Zu den Spondylarthriden gehört auch der Bechterew. Eine andere Form davon ist die Psoriasis-Arthriits. Die ist dafür bekannt, dass selbst in einem fetten Schub die Entzündungswerte im Blut völlig normal sein können. Solltest du eine Schuppenflechte haben, auch nur leicht ausgeprägt, oder jemand in der Familie wäre es wichtig, dies dem Arzt mitzuteilen.

Antwort
von doktorhans, 175

Ist das ISG auf Entzündung getestet worden?

Kommentar von brnsrh ,

Ende März habe ich meinen MRT--Termin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community