Frage von Blume911, 76

Habe ich eine Herzmuskel - oder Herzbeutelentzündung?

Hallo, ich bin 15 Jahre alt und hatte vor einer Woche eine Grippe. Meine Ärztin meinte ich soll mich schonen. Das habe ich eigentlich auch gemacht (bis auf Treppe raufgehen usw.). Seit ein paar Tagen habe ich aber ein Stechen in der linken Brusthälfte, welches allerdings nicht durchgehend da ist. Nun habe ich Angst, dass ich etwas am Herzen habe.

Antwort
von Taigar, 53

Hallo Blume,

Du hast dich wie empfohlen geschont, man bekommt auch nicht "so einfach" ne Perikarditis oder Myokarditis. Mit Schonung ist Allgemein gemeint das man jetzt kein Sport treibt, vermeidet zu Arbeiten, sich auskuriert etc. pp.

Nur weil du ab und zu aufgestanden bist, Treppen gestiegen bist ist es jetzt nicht Wahrscheinlich dass du dir o.g Erkrankungen zugezogen hast.

Das Stechen in der linken Seite kommt denk ich eher von Verspannungen, du lagst ja wahrscheinlich während du die Grippe hattest viel im Bett mit wenig Bewegung.

Wenn der Körper dann wieder anfängt zu Arbeiten dann kann es durchauß zu Verspannungen kommen. Ggf. kommt das Stechen auch durch die Atmung die halt noch ein bisschen angeschlagen ist von der Grippe.

Halte es für sehr unwahrscheinlich dass du etwas am Herzen hast, zumal dein Symptom auch nicht dafür spricht.

Bin allerdings kein Arzt, wenn die Symptomatik anhält empfiehlt es sich das ganze mal bei deiner Hausärztin anzusprechen.

Alles Gute

Antwort
von Wurmfarn, 28

Hallo Blume911,

zunächst möchte ich keine Panik verbreiten, Dir aber mitteilen, dass Du auf Deine "innere Stimme" vertrauen solltest und Dich allein durch Deine Frage an dieses Forum instinktiv richtig verhältst!

Herzmuskelentzündungen sind schwierig zu diagnostizieren. Oftmals werden wie von Dir geschilderte Symptome heruntergespielt, allerdings ist Deine Schilderung zu knapp, um Dir einen kompetenteren Rat geben zu können.

Wenn Du eine Pulsuhr hast, rate ich Dir, Deinen Puls bei normaler Anstrenung, z. B. beim Gehen auf ebener Fläche und bei Anstrengung zu messen, z. B. beim Treppensteigen sowie in Ruhe, z. B. im Liegen. Bei wenig Belastung hat der erwachsene Mensch durchschnittlich Pulswerte von 60-80 Schlägen pro Minute, bei Sportler(inne)n sind diese z. T. deutlich niedriger. Auch gibt es Unterschiede bei Kindern und Jugendlichen. Selbstverständlich können Erreger sich im Körper an ungewohnter Stelle ausbreiten, aber nicht jede Grippe neigt dazu, und im Allgemeinen gehört zur Grippe eine Schwächung des Gesamtorganismus.

Hast Du beispielsweise starke Atemnot beim Treppensteigen?

Nimmt das Stechen zu, wenn Du aus der Ruhe im Liegen plötzlich aufstehst?

Fühlst Du Dich schlapp und abgeschlagen?

Sind Herzrhythmusstörungen vorhanden?

Hast Du noch weitere Symptome wie etwa Schwindel o. ä.?

Hast Du mit Fieber Sport getrieben oder ähnlich?

Gibt es einen chronischen Infekt, den Du verschleppt haben könntest?

Leider ist es insbesondere um die allgemeine und innere Medizin, was das Erkennen von komplexen Krankheitsbildern angeht, nicht immer gut bestellt. Daher bleibe aufmerksam und lass die Symptome bis zu Deiner Zufriedenheit abklären, z. B. bei einem Internisten, der sich mit Infektionen auskennt oder bei einem Kardiologen. Ansonsten lautet ein weiser Rat, Ruhe zu bewahren und nicht in unnötige Sorge zu verfallen - es wird sich schon alles irgendwie fügen, wenn Du Dich wie hier um eine Lösung bemühst, und vielleicht ist die Sache ja auch mit der Zeit bald auskuriert.

Gute Besserung!

Wurmfarn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten