Frage von MarcoReus11, 32

Habe ich durch einen Kratzer im Chemie Unterricht Schadstoffe im Blut?

Hallo, letzte Woche hab ich im Chemie Unterricht meinen Sitznachbarn etwas mit einem Stift geärgert. Als er mir den Stift wegnemen wollte hat er mich jedoch sehr unglücklich am unteren Handgelenk gekratzt. Unter anderem eben genau an der Vene. Es war scheinbar nur oberflächlich da ich nicht blutete (es war anfangs nur leicht rötlich, war aber nach einem tag wieder weg), dennoch hab ich bedenken dass wegen des Chemie Raums Schadstoffe ins Blut gelangt sein könnten.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir ernstgemeinte Auskunft geben könntet ob das Gefährlich sein könnte oder nicht. Danke schonmal im Vorraus:)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 15

Hallo Marco,

wir haben so etwas wie ein Immunsystem. Das heisst der Körper wehrt im Normalfall Fremdkörper wie Bakterien -Viren nach Möglichkeit ab.

Der Körper hat dafür einige Möglichkeiten wie z.B. Antkörper , Helferzellen, Fresszellen usw.. So lange Du vorher gesund wahrst dürfte also ein Kratzer nicht das Problem sein.

So ein Kratzer wird oft rot das heisst das das Immunsystem entsprechend reagiert hat.

https://www.planet-schule.de/tatort-mensch/deutsch/kurse/kurs1/kurs1_3.html

Antwort
von evistie, 18

Wenn ich so Deine beiden Fragen lese, habe ich den Eindruck, Du könntest an übertriebenen Krankheitsängsten leiden. Wenn Du das weiter kultivierst, wird mal ein richtiger Hypochonder aus Dir. Willst Du das?

Nun zu dieser Deiner Frage: Anzunehmen, dass durch eine Miniverletzung (Kratzer, der nicht einmal geblutet hat) Schadstoffe "aus der Luft" ins Blut übergehen könnten, ist völlig irrational. Also beruhige Dich, Du hast keinen Schaden erlitten - und hör auf, Deinen Sitznachbarn zu ärgern! Dann passiert so was nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten