Frage von Vannygirl, 26

Habe ich das Long QT- Syndrom?

Hallo!

Bei mir wurde eine EPU durchgeführt und es kam heraus das ich Inadäquate Sinustachykardien habe. Die Ärzte sagten auch noch, dass sehr auffällig war, das meine QT Zeit Verlängert war! Bei der EPU lag die QT Zeit bei 538 ms. (Unter Alupent) Sie sagten zu mir das nun auch der Verdacht auf das Long QT-Syndrom besteht.Allerdings ist in den Ruhe EKG's die QT/QTc Zeit im Normalbereich!! Mir wurde dringendst empfohlen einen Event Recorder implantieren zulassen. Der OP Termin steht nun schon fest. Dazu kommt auch noch das ich eine unklare Synkope hatte... Meine Beschwerden sind: Herzrasen, Schwindel & Unwohlsein. Nehme momentan Metoprolol ein. In meiner Familie leidet niemand unter LQT.

Nun zu meinen Fragen:

Ist es wirklich möglich das ich auch noch ein Long QT- Syndrom habe, obwohl in den Ruhe EKG's die QT/QTc Zeit normal ist?

Wie kann die Diagnose dann gesichert werden?

Wie wahrscheinlich ist es das ich dieses Syndrom habe, oder ist es doch eher sehr unwahrscheinlich!?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen! Danke im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NotSanOS, 22
Möglich

Laut den Kriterien muss die QT Zeit frequenzorientiert über 450ms(Männer) oder 470ms(Frauen) liegen. Dies traf bei deiner EPU ja zu. Daher ist es schon möglich- ein Event Recorder oder AICD ist sicherlich sinnvoll. Zuerst sollte man mehrere EKGs schreiben, und ruhig nochmal die EPU wiederholen. Normalerweise ist diese Verlängerung der QT Zeit ja nicht einmalig.

Kommentar von Vannygirl ,

Vielen Dank für deine Antwort! 

Antwort
von Taigar, 9

Event Recorder kann ich nur empfehlen, hab selbst einen Implantierten und es hat der Diagnose sehr geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community