Frage von Schnokey, 26

Habe einen Verletzung vermute Quallenstich hat jemand Idee was es sein kann. PS es brennt stark

Brauche Hilfe habe wohl Quallenstich weis nicht ob es einer ist wenn ja was kann ich tun bitte posten Mfg Schnokey

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Schnokey,

Schau mal bitte hier:
Verletzung

Antwort
von Zweimal, 18

Wenn Du Dir nicht sicher bist, welches Tier Dich verletzt hat, solltest Du die Wunde von einem Arzt untersuchen lassen.
Er wird Dir dann auch eine entsprechende Therapie verordnen.

Trotzdem einige Tipps zur Behandlung von Quallenstichen:

"Erste Hilfe nach Quallenkontakt

Man sollte nach Kontakt mit einer Nesselqualle rasch das Wasser verlassen.
Aber die brennenden oder schmerzenden Hautstellen weder mit den Händen abreiben noch mit Süßwasser abspülen! Beides kann die Beschwerden verschlimmern.
Meistens befinden sich noch zahlreiche ungeplatzte Nesselkapseln auf der Haut. Diese gilt es zu entfernen, ohne sie dabei zu zerstören.
Sowohl durch Reiben, als auch durch Süßwasser platzen weitere Nesselzellen, so dass sich die Giftwirkung ausbreiten kann. Empfohlen wird, Haushaltsessig oder Rasierschaum aufzutragen. Dadurch lassen sich die Nesselkapseln inaktivieren (denaturieren). Erst nach dem Eintrocknen sollten diese mit einem stumpfen Gegenstand (z.B. Stock, Karte, Messerrücken) abgeschabt werden. Steht all dies nicht zur Verfügung, können die Kapseln mit trockenem Sand abgerieben werden, aber nicht mit bloßen Händen.2
Die Verhaltensregeln sind leider teilweise widersprüchlich. Manche raten von der Sandmethode ab.3

Erst wenn die Nesselkapseln entfernt sind, kann man durch Kühlen (Eiswürfel, Coldpacks, verpacktes Speiseeis) versuchen, die Schmerzen zu lindern. Reicht das nicht, sind Kortikoid-haltige Cremes hilfreich (z.B. mit Hydrocortison oder Prednisolon).
Bei schweren oder großflächigen Hautreaktionen kann es erforderlich werden, ein Kortikoid einzunehmen (muss ein Arzt verordnen), bei starkem Juckreiz ein Antihistaminikum.
Alle diese Arzneimittel lindern auch Beschwerden, wenn der Kontakt mit Algen, Kegelschnecken, Schwämmen, Seeschlangen, Giftfischen oder Stachelhäutern Hautreizungen und schmerzhafte Hautschäden verursacht hat.1"

http://gutepillen-schlechtepillen.de/pages/archiv/jahrgang-2010/nr.-4-juliaugust...

Kommentar von gerdavh ,

Apis hilft auch gegen die brennenden Schmerzen, falls die Ursache eine andere sein sollte als der Kontakt mit einer Qualle. Man muss nicht unbedingt mit Cortison oder Antihistaminen an die Sache rangehen. Bei einem Italienaufenthalt hat mich auch mal ein Tier gestreift und ich hatte brennende Schmerzen. Ich weiß bis heute nicht, ob das eine Qualle war. Aber dieses Mittel hilft, egal was immer die Ursache ist. 2 Globuli und kühlen und die Sache ist vergessen!! Ich habe dieses Mittel aufgrund von Erfahrungswerten empfohlen.

Kommentar von Zweimal ,

Ich habe selbst erlebt, dass kortikoidhaltige Salben bei leichten brennenden Schmerzen gut helfen, bei größeren oder schwerwiegenderen Schäden und Beschwerden haben Kortikoid oder Antihistaminika die Schmerzen bestens gelindert und das ohne Nebenwirkungen.

Globuli dagegen kann ich nicht empfehlen – ich habe bei ihnen die Erfahrung gemacht, dass sie bei mir und meiner Familie generell überhaupt nicht wirken.

Antwort
von gerdavh, 15

Hallo, wenn Du irgenwo bist, wo es Apotheken gibt, besorge Dir möglichst bald das homöopathische Apis C30. Davon nimmst Du nur 2 Globuli und lässt die langsam unter der Zunge zergehen. Keine ätherischen Öle die nächsten 10 Tage verwenden, also auch keine Zahnpasta mit Minze. Hompöopathieverträgliche Zahnpasta bekommst Du in der Apotheke, wo Du auch die Globuli bekommst. Und die Stelle immer schön kühlen!!! Gute Besserung. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Solltest Du im Ausland sein und der Sprache nicht richtig mächtig, lege einen Zettel in der Apotheke hin mit dem Hinweis APIS MELLIFICA C30. Die wissen dann schon, was, Du möchtest. Hier noch eine kleine Erläuterung

Für diese Arznei wird das gesamte Insekt samt dem Bienengift, das eine auch in der Naturheilkunde anerkannte und seit langem bewährte Arznei ist, verwendet.

Apis mellifica hilft bei Schwellungen, hellen Rötungen und brennenden Schmerzen. Die Beschwerden bessern sich durch Kälte.

Kommentar von uteausmuenchen ,
Für diese Arznei wird das gesamte Insekt samt dem Bienengift, das eine auch in der Naturheilkunde anerkannte und seit langem bewährte Arznei ist, verwendet.

Fairerweise sollte man aber die Information ergänzen, dass in einer C30 kein einziges Molekül der zerriebenen Biene mehr enthalten ist. Im ganzen Fläschchen nicht. Nicht einmal in einer Milliarde Fläschchen.

Und dass entsprechend keine Wirksamkeitsnachweise vorliegen. Was nach gesicherten naturwissenschaftlichen Erkenntnissen auch zu erwarten ist.

Grüße

Antwort
von Schnokey, 13

PS Hier ein Bild Link http://s1.directupload.net/images/140611/jhrywuhz.jpg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten