Frage von tinaz1, 1.714

Habe ein Loch in den Mandeln

Hey Leute! Seit einer woche "leide" in am Pfeifferischen Drüsenfieber, von daher sind auch meine Mandeln ziemlich dick angeschwollen und weiß belegt. Vor ein paar Tagen war an der Unterseite meiner rechten Mandel ein richtig großer Klumpen von dem weißen Belag. Hatte höllische Halsschmerzen, fühlte sich an als würde es sich regelrecht hineinfressen und heute sehe ich da tatsächlich ein Loch das an der Innenseite belegt ist. Meine HNO-Ärztin hat jedoch nichts darüber gesagt, vielleicht weiß ja jemand von euch ob das normal ist? Wär sehr dankbar für eure Hilfe und evtl. Tips wie ich trotz Antibiothika der Heilung selbst ein wenig nachhelfen kann! Ps: Sorry für das ekelhafte Foto, wusste nicht wie ich es euch ansonsten ordentlich erklären kann

Antwort
von powwow, 1.564

Hallo,

wenn du medikamentös behandelt wirst, dann musst du dir keine Sorgen machen. Meine Mandeln waren bereits im Kindesalter komplett zerklüftet. Inzwischen denke ich, dass die Mandeln fast ganz verschwunden sind, da ich eigentlich keine Mandelentzündung mehr hatte - und ich lebe noch ;-)

Also mach dir keine Sorgen und gute Besserung!

Kommentar von tinaz1 ,

Hat das echt keine gröberen Auswirkungen? Hab nämlich echt Angst, das sich das noch weiter hineinfrisst bis es an der anderen Seite wieder durch ist oder sonstiges anrichtet!

Antwort
von strudel, 1.303

Das sind sogenannte Tonsillensteine die sich in den Vertiefungen der Mandeln bilden. Viel Mundspülen und Gurgeln hilft am Besten.

Kommentar von tinaz1 ,

Hab ich alles schon versucht, tut zwar höllisch weh, hilft aber nix. Die entzündung wurde über nacht sogar noch schlimmer, trozdem danke für deinen Tip!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community