Frage von amridl, 114

Haare schneller, gesünder, dichter wachsen lassen - WIE ?

Ich habe einen zu erhöhten DHEAS Wert und einen Vitamin D Mangel - Habe ende april bei einem Hormonspezialisten einen termin, wegen dem d mangel nehme ich tabletten vom hautarzt - der nachteil : Haare sehr dünn und splissig geworden , bin so traurig da ich meine haare ziemlich selten schneide und vor 3 jahren noch ellbogenlange haare hatte und jz muss ich sie fast bis zur schulter schneiden - ich denke ich werde bei der tat weinen, meine Frage wie wachsen sie schneller und so ? Habe sie leuter oft gegelättet und färbe sie alle 2 monate , jedoch habe ich mit dem hlätten aufghelrt, luft trocknen nur noch und jeden tag pferdeschwanz / HILFE DRINGEND 😞😞

Antwort
von hannchen90, 113

An sich wachsen deine Haare wegen dem Schneiden nicht schneller, sondern nur gesünder nach. Aber du könntest deine haare Vitamin B in Tablettenform dazgeben. Ich nehme zurzeit das Vitamin B Komplex aus der Drogerie. Außerdem verwende ich zum shampoonieren Plantur 39 aus der Apotheke ( bei http://linden-versandapotheke.de bekommst du es schon für 9€ )  das Shammpoo hat mir ehrlich gesagt ziemlich gut geholfen. Du solltest jedoch deine Haare nicht tönen oder Färben, da das Schampoo die Farbe mit raus zieht. Ansonsten braucht dein Haar viel Ruhe d.h. nciht Glätten oder unter starken Belastungen aussetzen.

Antwort
von StephanZehnt, 86

Hallo A..,

ich würde an Deiner Stelle einmal darüber nachdenken ob ich das Shampoo wechsle in den meisten Shampoos ist Sodium  Lauryl  Sulfate was in der Industrie zum entfetten genommen wird. Dann würde ich eine Haarkur selbst herstellen und die Möglichst oft nutzen, Etwas sanfter sind z.B. Babyshampoos.  

http://www.maedchen.de/artikel/haarpflege-haarkur-selber-machen-1127255.html usw. es gibt eine Menge Rezepte im Internet. 

Da kannst z.B. Olivenöl -Ei- Honig -Bier udgl. für die Haarkur verwenden! Das Bier riecht man nicht nach der Haarkur. . 

Ja und wenn sonst die Ernährung stimmt erholt sich das Haar auch wieder.Nun und wenn Du nun auch mit dem Haar glätten aufgehört hast dürfte es wieder bergauf gehen. 

.Also Haare nun nicht föhnen (Hitze) , Silikonfreie Shampoos verwenden und evtl. Haar hochstecken.  Also einmal die Haare schonen und Chemie einschränken. Man erkennt Silikone an den Endungen (z.B.) „-cone“ oder „-xane“, am häufigsten verwendet werden „Dimethicone“oder ,„Polysiloxane“ sowie „Cyclomethicone“bzw.  „Methicone“, 

Ein Forum zum Thema .langhaarnetzwerk.de

Im Moment bleibt nicht anderes als die Haare ein Stück abschneiden und danach etwas mehr schonen ohne Glätteisen -scharfen Shampoo udgl. 

VG Stephan 

Antwort
von Mahut, 81

Kein Wunder das deine Haare dünn  und splissig geworden sind, so wie du mit ihnen umgegangen bist, alle 2 Monate färben und mit einem heißen Glätteisen glätten, das hält kein Haar aus, dann solltest du dein Haar nicht mit einem Gummiband zum Pferdeschwanz zusammen binden. Langen Haaren bekommt es eigentlich gut, wenn man sie ab und zu zurück schneidet. Sie wachsen in kurzer Zeit wieder nach, jetzt wird es ja wieder wärmer und man braucht die Haare nicht mehr unbedingt föhnen. Vielleicht holst du dir eine kräftigende Haarpackung. Von dem Vitamin D Mangel  kommt es bestimmt nicht, den hatte ich auch und mein Haar ist dick und kräftig.

Kommentar von amridl ,

Mir hat die Hautärtzin einen Bluttest gemacht und meinte das es von dem sei , zudem habe ich auch einen erhöten männlichen Hormonwert was auch damit einfließt & meine Haare glätte ich schon denke ich über 4 Jahre, und nie ist mir was passiert - das einzige seit einem halben Jahr wachsen meine Haare kaum, schneide sie jetzt zu Ostern 

Antwort
von rosaglueck, 63

Ich hatte sehr lange schöne glatte Haare, mein Markenzeichen ..nur wenige Monate meines Lebens hatte ich kurze Haare. Auch mein DHEA war 2011 erhöht gemessen..bei 3500.  Letzte Woche hab ich ALLES anschneiden lassen(müssen). Alle deine Bedenken sind gerechtfertigt. Friseure, die nicht auf Hormonprobleme spezialsisiert sind, machen dir die flusigen Babyhaare weiter kaputt. Färben, Glätten, Fönnen, häufiges Haarewaschen/Entfetten  alles macht deine Haare nur kaputter. Meide türkische Friseure besonders denn die sind  Zwirnsfädenhaare gewöhnt.

Eine Hahsimotospezialisierter Friseurin hatte mir damals geraten alle Haare zu flechten..auch des Nachts. DAS hätte ich mal machen sollen.

Abhilfe geht nur über bessere Hormoneinstellung. Frauenarzt kann Progestogel verordnen. endokrinologe udn Hausarzt Thyroxin. Vitamin D sollte auch nicht in für hormongesunde Menschen empfohlenen Minidosen substituiert werden sondern in der Krankheit entsprechend zielführenden Dosis. Es dauert  meist Monate bis der Vitamin D-Spiegel aufgebaut ist. Hormonspezialisten schaffen das ärztlich kontrolliert  in kürzeren Intervallen  indem sie mit  kurzzeitig höheren Dosierungen arbeiten. 3000 I.E. Vitamin D tägl. sollte es bei Dir schon sein...auch als Sonnenbrandschutz für die kommende Sonnensaison.


Antwort
von pferdezahn, 63

Dichtes, volles und gesundes Haar ist ein Zeichen, dass die Depots (vor allem der Haarboden) ausreichend mit Mineralstoffen genaehrt werden. Die Haare benoetigen Minerallien, und zwar organische aus der Apotheke und keine billigen anorganischen aus dem Supermarkt.

Antwort
von cekam, 61

Olivenöl

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten