Frage von mondschein75,

Haarausfall bei Kindern

Woran kann Haarausfall bei Kindern liegen?Nachdem ich meine Tochter gebadet habe, sind beim kämmen viele Haare ausgefallen. Woran kann das liegen?

Antwort von Borg13,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In erster Linie sind es genetische, also erbliche Faktoren, die Haarausfall bei Kindern verursachen.

Jedoch gibt es auch andere, nicht genetisch bedingte Ursachen, die zum Haarsausfall führen können.

So sind hormonelle Störungen einer der zahlreichen Faktoren.

Gerade in Phasen des Wachstums kann es bei Kindern zu temporärem Haarsausfall kommen.

Aber auch Störungen des Stoffwechselsystems, auch infolge von Ernährungsumstellung, führen nicht selten zum Ausfall der Haare. Wenn das Kind beispielsweise nicht mehr gestillt wird oder durch Kindergarten und/oder Schule sich Essenszeiten verändern und verschieben, benötigt auch der Körper eine gewisse Phase der Umstellung, die sich mitunter durch Haarausfall manifestieren kann.

Ebenso kann Haarausfall bei Kindern als Folge von Krankheiten eintreten, in Phasen also, in denen das Immunsystem (noch) geschwächt ist.

Letztendlich jedoch gibt es auch psychische Faktoren, die den Verlust von Haaren zur Konsequenz haben können. In Zeiten großer Umstellungen und Stress kann der Körper mitunter entsprechend reagieren. Sei es der neue Kindergarten, die Einschulung, ein Umzug in eine andere Stadt oder auch die Trennung der Eltern: Haarsausfall bei Kindern ist nicht selten auch eine körperliche Reaktion auf psychische Belastungen.

Gerade weil Kinder so anfällig seien können und Spätfolgen ausgeschlossen werden möchten, sollten Eltern bei ersten Anzeichen des Haarausfalls ihrer Kinder sich umgehend um ärztlichen Rat bemühen.

Erst nämlich, wenn die Ursachen als solche bekannt sind, kann die entsprechende Therapie eingeleitet werden.

Ob eine Ernährungsumstellung ausreicht, oder beispielsweise eine lokale Behandlung der Kopfhaut, Medikamente verabreicht werden müssen oder tröstende Worte und Umarmungen:

In jedem Fall sollte umgehend reagiert werden, um den Haarausfall zu stoppen, denn gerade bei Heranwachsenden kann lichtes Jahr bzw. kahle Stellen am Kopf Folgen auf die gesunde Entwicklung des eigenen Selbstbewusstseins und der Selbstwahrnehmung haben.

(http://www.dir-info.de/journal/haarausfall/haarausfall-bei-kindern.html)

Antwort von Alois,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo mondschein75,

""Kinder verlieren normalerweise wenig Haare. Schon bei einer Ausfall-Rate von 50 bis 80 Haaren pro Tag sollten die Ursachen geklärt werden.

Werden zugrunde liegende genetische Syndrome, metabolische Defekte oder endokrinologische Störungen früh erkannt, können adäquate Interventionen wesentlich zur normalen Entwicklung der kleinen Patienten beitragen.

Haarausfall Kinder - die häufigsten Formen

Die Alopecia areata äußert sich in meist plötzlich auftretendem, umschriebenem, kreisförmigem, nicht vernarbendem Haarausfall, der schubweise rasch progredient verlaufen kann. Die Alopecia areata circumscripta führt zu einzelnen umschriebenen Herden im Bereich der Kopfhaut, Augenbrauen, Wimpern oder anderen Körperhaaren.

Bei der Alopecia areata totalis fehlt das Kopfhaar, bei der Alopecia universalis die gesamte Körperbehaarung fast komplett.

Klinische Entzündungszeichen sind nicht sichtbar; zu palpieren(=tasten) ist lediglich eine teigige, ödematöse Schwellung mit sogenannten Ausrufezeichen-Haaren im Randbereich.""

Quelle:

http://www.haarausfall-mittel.de/haarausfall-kinder.htm

MEIN RAT: Aufsuchen des Kinderarztes.

Liebe Grüße, Alois

Antwort von sibillemama,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wow, auf gehts mit Euch zum Kinderarzt. Lass vor allem die Werte der Vital- und Mineralstoffe prüfen. Soweit ich weiß, kann ein Eisenmangel auch Haarausfall auslösen.

Antwort von marilda,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Gehe zum Arzt und lasse eine Blutuntersuchung machen. Damit wäre schon vieles getann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community