Frage von raphi0610, 180

Gynäkomstie Schmerzen

Hallo zusammen,

ich habe vor 6 Jahren eine Testosteronkur zum Muskelaufbau gemacht , Ja ich weiß dass man das nicht nimmt aber damals war ich jung und naiv und hab nicht über Folgen nachgedacht. Während der Kur hab ich dann kleine Knoten endekt unter der Brustwarze. War damit dann auch bei ärzten die konnten da aber keinen bewusst feststellen und haben mich nicht ernstgenommen. Erst dann vor 16 Monaten als meine brust dann schon so angeschwollen war dass man es nicht mehr zu übersehen war . Derzeit hatte ich schon starke Schmerzen: Jucken der haut, brennen und schmerzhafte Schwellungen bis in die Achselhöhlen . Dann erste OP : Masektomie beidseitig. 600 g Drüsengwebe je brust entfernt. Nach den ersten Wochen als noch alles geschwollen und taub war kamen dann bald wieder die Schmerzen, worauf ich dann wieder zum chirurg bin , der sagte mir dann man nicht alles entfernen kann oder es nicht üblich wäre . Habe zwar davor öfters wiederholt dass sie bitte alles rausmachen solle aber egal . Wurde dann diese Jahr noch einmal operiert, noch eine Masektomie . Das ende vom Lied ist ich habe immer noch Beschwerden weil wohl wieder Reste verblieben sind.

Beschwerden: schmerzender Brustwarzenbereich, Schwellung bis zu den Achseln, Brennen der haut, Jucken des Brustbereichs, Symtome verstärken sich bei höheren Temperaturen bei warmen Wetter und bei körperlicher Arbeit und Sport, dann wird es unerträglich, bin echt nicht empfindlich-ich bin Kampfsportler und bin nicht mal mit nem gebrochenen bein zum Arzt , aber diese Beschwerden lassen mich die Wände hochgehen....

Folgen: meine Ausbildung verloren , kein Sport mehr und 8 kilo Kett zugenommen, im Sommer kann ich die Wohnung nicht verlassen weil mir bei wärme alles noch mehr anschwillt

habe schon alles mögliche probiert von Ibu bis TCM Kräute , Operationen …... nichts hilft.. Hormonwerte sind normal , Lyphknoten sind leicht vergrößert, Gewebeproben sind nicht Krebsverseucht, Blutwerte sind auch alle normal, auch die Ärzte wissen nicht weiter und nehmen mich zum Teil nicht ernst , bin Ratlos und nicht mehr fähig mein Leben zu meistern

wenn jemand die selben Erfahrungen hat oder mir Ärztlichen Rat geben kann oder weis was da ist bitte bitte helft mir bitte biite !!!!!!!!!!!!!!!!

lG Raphi

Antwort
von bobbys, 180

Hallo,

ich könnte mir vorstellen, nach dem was du nun alles schon durchgemacht hast, das dabei auch eine psychische Komponente bei ist. Dies sollte man nicht außer acht lassen. Viele Schmerzen sind Ausdruck einer psychischen Erkrankung und müssen therapiert werden.(Psychotherapie) Du solltest dich mal damit auseinander setzen, denn es ist ja für dich eine erhebliche Belastung. Desweiterem empfehle ich dir ,bei einem Schmerztherapeuten vorstellig zu werden. Das sind die Spezialisten ,wenn es um Schmerzen geht und ihre Entstehung. Dort kann man dir bestimmt weiter helfen.Die Schmerztherapeuten haben viel mehr Möglichkeiten in puncto Schmerzausschaltung.

Alles Gute wünscht dir Bobbys :)

Kommentar von raphi0610 ,

ja das ding ist nur dass ich nach den Operationen kurzzeitig keine Beschwerden mehr hatte , hab wieder trainiert und konnte wieder in die Sonne. mir ging es wieder richtig gut . Will auch nicht den Schmerz beteuben was ich schon auf verschiedene Arten probiert hab . Würd gern wissen was das genau ist (einen Namen dazu haben) will wieder Gesund sein und nicht mein Leben lang versuchen mit den Schmerzen gut umzugehen ( ich bin 26J) Will die Wurzel des Problems finden ....... dankeschön

Kommentar von raphi0610 ,

war auch schon bei einer Psychologin...... Die konnte mir mal garnicht helfen ( vonwegen positiv denken usw : P) war da ca. 5 mal = 5 wochen

Antwort
von Jacekw, 145

hast du schon die Medikamente probiert: Tamoxifen, Anastrozol, Clomifencitrat, Danazol, Testolacton sowie lokale Applikation von Dihydrotestosteron ?

Eine Seite über Gynäkomastie: http://brust.com.de/gynaekomastie/

Nachlesen!!!

.

Kommentar von raphi0610 ,

hab mir die Seite mal gespeichert ;) was ist lokale Applikation von Dihydrotestosteron ? und wer macht sowas??

Kommentar von raphi0610 ,

ja tamoxifen hab ich genommen , hilft glaub ich aber nicht wenn es so fortgeschritten ist ...... bei mir hat es wärend der Einnahmezeit die Beschwerden gelindert lG Raphi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten