Frage von Hufflepuff, 46

Grund dafür, dass beim Sprechen der Mund nicht weit aus einander ist?

Hallo,

mit 6 Jahren war ich eine Zeit lang beim Logopäden - früher, weil ich nicht gesprochen haben soll. Nun habe ich mich überwunden, es erneut zu machen. Jetzt aber, weil ich manchmal zu schnell spreche, wenn ich zum Beispiel nervös oder gestresst bin.

Mein Vater meinte zudem, dass ich beim Reden den Mund nicht richtig aus einander mache (übertrieben gesagt: Durch einen kleinen Schlitz spreche). Ich solle mal nachfragen, ob beim Mund vielleicht irgendwelche Muskeln daran schuld sind. Und ob man das einfach trainieren könnte oder es möglicher operativ gemacht werden muss.

Kann mir wer überhaupt was dazu sagen? Könnte sowas möglich sein? Was meint ihr?

Ich würde mich über Erfahrungen, Antworten oder Meinungen freuen.

Antwort
von gerdavh, 35

Wenn Du lange fast nichts gesprochen hast und es Dir angewöhnt hast, den Mund nicht richtig zu öffnen, ist eigentlich der Logopäde der richtige Ansprechpartner, um Dir Übungen zu zeigen. Muskeln, die nicht benutzt werden, verkümmern - das gilt für jeden Muskel im Körper. Vielleicht würden Dir die Übungen aus diesem Buch helfen? Lass Dich von dem Titel nicht irritieren, ich kenne dieses Buch, da sind hervorragende Übungen für Muskeltraining des Gesichts drin, kannst Du zuhause machen

Natürliches Facelifting von Carol Maggio

Dieses Buch gibt es nur noch gebraucht, z.B. bei Amazon. lg Gerda

Antwort
von Milizzy, 28

Jeden Tag gähnen soweit wie möglich, Muskeln trainieren und den Kiefer immer schön bewegen, im Backen bereich. Letzendlich ist es die Sehne die den Mund/Lippen bewegt. Da ich das gemacht habe sind meine wangen dicker geworden wegen muskelaufbau im Backen/Kiefer.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten