Frage von olja123, 23

Großes Blutbild >>> Frage dazu!

Hallo, ich habe Anfang der Woche hier schon geschrieben wegen der Bandscheibenverwölbung und den Symptomen. Ich musste ja auf die Blutwerte warten, diese habe ich gestern erhalten. Alles war Normal und nichts auffällig auch die Rheumawerte.

Meine Frage; Sollte ich trotzdem noch einen Lungenfacharzt aufsuchen? Oder hätten die Blutwerte ein Lungenleiden "angezeigt"??? Ich habe immernoch schmerzen im Brustkorb finde aber mein Allgmeinzustand hat sich wesentlich gebessert. Nur gestern beim einschlafen, hatte ich das Gefühl nicht richtig Luft zu bekommen und bin erschrocken wach geworden gleich darauf verspüre ich so einen "schwall" der durch den ganzen Körper geht!!! Kennt jemand sowas??? Hängt das alles mit dem Rücken zusammen??

meine Diagnosen sind: Chronische Lumbago, Bandscheibenprotrusion HWS, Muskuläre Dysbalance, Zervikalsyndrom

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!!!

Antwort
von Mahut, 16

Die Blutwerte können nur ein Lungeleiden anzeigen, wenn eine Enzündung vorliegt, ob du trotzdem zum Lungenfacharzt gehen sollst, musst du eventuell mit deinem Hausarzt besprechen.

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 16

Hallo Olja,

bei einer Erkrankung verändert sich das Blutbild. So werden u.a. mehr Leukozyten gebildet. Wie schon Mahut schreibt würde ich einmal zum Hausarzt gehen und nachfragen ob man beim Pulmologen einen Lungenfunktionstest machen kann!

Anhand des Lungenfunktionstestes kann dann der Lungenfacharzt (Pulmologe) entscheiden ob da Behandlungsbedarf besteht. Man kann dazu einmal in die Bibliothek gehen und da gibt es Bücher Atemgymnastik!

VG Stephan

Antwort
von Amsel1, 14

Frag das alles lieber bei deinen Arzt nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community