Frage von mirli, 30

glutenunverträglich keit

hallo lese schon einige berichte hier über dieses Thema mir viel auf das ich nach zwei tagen an denen ich nahrungs ergänzungsmittel durch fall bekomme und mir viel auf das ich nach zu viel brot essen oder Kartoffel gerichte zu mittag Blähungen bekomme die dann am abend sich dann sehr geruchs intensiv verabschieden.sprach mit meinem Arzt nur das medikamennten Problem an und seine erste Diagnose war diese unverträglich keit er testete mich darauf Ergebnis steht noch aus zum frühstück gabs heute 4 scheiben Brot die sich jetzt um 14 uhr schon rühren nur bin ich schon über 40 und dieses Problem kommt erst heuer vor sonnst noch nie

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Ente63, 30

Hallo mirli!

Wenn jemand "nur" zu dünn ist, ist das kein Problem, wenn allerdings Schwäche dazukommt und du Probleme bei der Verrichtung der täglichen Arbeiten hast, dann schon.

Was hast du denn da genommen um dich zu stärken? Jetzt im Frühjahr einige Mittel nehmen und hoffen das es schnell hilft, das wird so nicht funktionieren. Hat dir da der Arzt was verschrieben oder machst du das auf eigene Faust?

Wenn du meinst dieses oder jenes Nahrungsmittel nicht mehr zu vertragen dann lass es einfach weg, bzw. ersetze es durch was anderes, du solltest einfach bißchen was ausprobieren.

Du hast auch geschrieben das du beim Arzt das Medikamentenproblem angesprochen hast, Diagnose: Unverträglichkeit. Worauf? Auf Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel oder Gluten?

Gut möglich das der Durchfall auch von den Nahrungsergänzungsmitteln kommt, das muß gar nicht das Mittel an sich sein, kann auch ein zugesetzter Zuckeraustauschstoff, irgendein Bindemittel oder ein Farbstoff oder sowas sein.

Beobachte ganz genau was du isst (mitschreiben) und was dann Probleme macht oder was du problemlos essen kannst. Ausreichend trinken, frische Luft und Bewegung hast du "berufsbedingt" wohl genug.

Das solltest du eine gewisse Zeit machen und sonst erst einmal nichts nehmen.

Alles Gute!!

Antwort
von Shivania, 30

Das kann sehr viele Ursachen haben was Sie beschreiben. Es könnte an den Hormonen liegen ( was in Ihrem Alter eher typisch wäre, ich empfehle das Buch von Sara Gottfried, das ich im Link vorstelle http://histamin-intoleranz.me/2015/04/20/ich-fahre-karussell-wegen-der-hormone/ ) oder es könnte tatsächlich eine Gluten- oder Weizenunverträglichkeit vorliegen. 

Manchmal sind in Nahrungsergänzungsmitteln auch Füllmittel enthalten, die nicht gut vertragen werden - oder diese liegen sogar in einer Form vor, die vom Körper gar nicht so gut aufgenommen werden kann. Zum Beispiel ist Magnesium gut resorbierbar als -citrat, jedoch eher schlecht aufnehmbar als -oxid. 

Was sagt denn der Arzt dazu?

Antwort
von Mahut, 20

Deine Frage ist sehr schlecht zu lesen, da du ohne Punkt und Komma schreibst, das solltest du bei weiteren Fragen abstellen.

Wenn du dich gesund und ausgewogen ernährst, brauchst du keine Nahrungsergänzungsmittel, denn die können schädlich sein und dir gesundheitlich auch schaden.

du solltest mal bei google nach nahrungsergänzungsmittel schädlich suchen und dich durch die Seiten lesen, dann siehst du warum dir eventuell schlecht wird. Esse lieber frisches Obst und Gemüse, das ist durch keine Pillen zu ersetzen.

Antwort
von mirli, 15

PS mit   kartofeln  hatte ich schon immer probleme

Kommentar von DaSu81 ,

Kartoffeln sind aber Glutenfrei, sofern sie ohne andere Zutaten gekocht werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community