Frage von CociCola, 5

Gibt es was fürs Selbstbewusstsein, wenn...

man vor der klasse etwas vorträgt? bin normal immer locker drauf und lustig aber wenn ich zB ein referat votrage stehe ich immer total verkrampft vor den leuten und stammel auch noch meistens bzw. habe damals gestammelt. gibt es da etwas, was meine gesundheit nicht schädigt aber mich da lockerer auftreten lässt?

LG

Antwort
von dinska, 5

Mach dich vorher locker, lockere deine Schultern durch kreisen vor und zurück, einzeln und zusammen. Ziehe den Bauch etwas nach oben und innen und drücke die Schulterblätterspitzen nach unten. Das kannst du gut vor einem Spiegel üben. Atme gleichmäßig und mache nach jedem Satz eine kurze Pause und sieh nach vorn, nutze sie zum Atmen. Wechsle ab und zu deine Stellung und lächle in Gedanken beim Sprechen. Das macht deine Stimme lockerer und dich entspannter, kommt auch gut bei den Zuhörern an.

Antwort
von Zweimal, 5

Üben, üben, üben.

Halte die Referate vor deiner Familie, deinen Freunden etc. bis diese Vorträge zu einer gewissen Routine werden.

Melde dich auch freiwillig für solche Vorträge - je öfters du erfolgreich diese Situationen durchstehst, desto selbstbewußter wirst du werden.

Irgendwelche Mittelchen, die Unterstützung versprechen, taugen in der Regel nicht viel.

Entweder beruhigen sie und machen dich damit im entscheidenden Moment müde und unaufmerksam oder sie zielen rein auf den Placebo-Effekt ab.

Also lieber auf die eigenen Kräfte vertrauen als auf "Dämpfer" und/oder Scheinmedikamente!

Antwort
von Lina2012, 5

Mein Schwager hat auch mit Vorträgen seine Probleme.er hat direkt mit dem Lehrer darüber gesprochen und der Lehrer hat vorgeschlagen das sich alle Schüler mit dem Rücken zu ihm setzen. Das wurde zweimal gemacht und jetzt kann er die Mitschüler beim Vortag anschauen ohne nervös zu werden. Vielleicht hilft das bei dir ja auch. Lg

Antwort
von patagian, 5

Also Präparate gibt es dafür nicht bzw. solltest du auch nicht benötigen, da letztlich die Übung hier den Meister macht.

Im Grunde sind die kleinen Tricks am wichtigsten: konzentriere dich auf eine Person während deines Vortrags, für die du quasi sprichst - nicht für alle. Den Vortrag selber im Idealfall mehrmals üben, vor dem Spiegel, vor der Familie. Sitzt der Stoff, kann dich dahingehend nichts aus der Ruhe bringen.

Ansonsten den Spieß umdrehen und vielleicht Interaktion einbringen: Fragen an das Publikum stellen: "Was denkt ihr? Hebt die Hand, wenn ihr meint A ist richtig." usw.

Antwort
von StephanZehnt, 4

Mir wurde immer gesagt - stelle Dir vor alle die da vor Dir sitzen sind plötzlich halbnackt . Evtl. muss man sich schon einmal das Lachen verkneifen. Denn dann siehst Du das sie alle nicht so perfekt sind wie sie tun. Nun und wenn die Distanz weg ist, wird man mit der Zeit ruhiger.

Allerdings sollte man sich schon gut vorbereitet haben. Einfach zu sagen ich hatte Lampenfieber und darum ... ist dann doch zu einfach.

VG Stephan

Antwort
von Winherby, 4

Dein mangelndes Selbstbewusstsein kannst Du tunen, indem Du Dir die Zuhörer in Unterhose vorstellst.

Dies ist natürlich nur eine Metapher. Die will Dir sagen, dass auch die anderen irgend welche verborgenen Schwächen und Komplexe haben, Du musst Dir also nicht minderwertig vorkommen.

Antwort
von Shivania, 3

Ja, das gibt es. Auf dieser Seite http://www.ressourcentraining.com/index.php?id=titeldesmonats

gibt es Titel gegen Vortragsangst (sie stärken das Selbstbewusstsein). Dort gibt es auch immer wieder kostenlose Downloads - ich bin mir sicher, dass auch der kostenlose Download Dir helfen kann, da selbstsicherer dazustehen.

Viel Erfolg - Du machst das schon!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten