Frage von agave, 45

Gibt es typische Hinweise auf Magengeschwüre?

Ich hatte in den letzten Jahren recht viel Stress und bin sowieso jemand, dem Stress als erstes auf den Magen schlägt. In den letzten Wochen hatte ich hin und wieder Magenkrämpfe, Bauchschmerzen und ein Druckgefühl in der Magengegend. Ich weiß, ich sollte zum Arzt, bin da aber ein wenig Schisser;) Nun verstärkt sich bei mir der Gedanke, dass ich ja vielleicht Magengeschwüre haben könnte. Könnt ihr mir, vor dem Arztbesuch, denn schon einmal sagen, ob es da ganz typische Symptome für gibt, die ich auch an mir selbst feststellen könnte?

Antwort
von Allewetter, 45

Es gibt schon einige Symptome, die auf ein Magengeschwür hindeuten, aber eben auch auf ein oder zwei andere Krankheiten des Magen-Darm Traktes. Diese Symptome können sein, dass man ein Völlegefühl in der Magengegend hat, es stellt sich Appetitlosigkeit ein und sehr oft kann man den Geruch oder Geschmack von Fleisch nicht mehr ertragen. Das kann sogar so weit gehen, dass man unter Übelkeit und Erbrechen leidet, unter Blähungen, Verstopfung oder Durchfall. Bei einigen Patienten wurde Sodbrennen beobachtet. Aber wie gesagt, diese Symptome sind kein Zeichen dafür dass es sich absolut um ein Magengeschwür handelt. Auch andere Krankheiten kommen in Frage.

Antwort
von klara, 31

Typische Warnzeichen im Anfangsstadium der Erkrankung können sein:

  • Druck- und Völlegefühl
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Appetitlosigkeit und Abneigung gegen bestimmte Speisen
  • Blähungen und Stuhlunregelmäßigkeiten
  • Saures Aufstoßen, Sodbrennen
  • Vegetative Störungen wie Kreislaufprobleme, Herzstechen

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren geht meist eine längere Krankengeschichte voraus. Die Beschwerden können denen eines Reizmagens ähneln. Die Symptome entwickeln sich dabei schleichend und nehmen häufig im Verlauf von mehreren Wochen oder Monaten an Heftigkeit zu. Siehe: http://www.internisten-im-netz.de/de_magengeschwuer-zwoelffingerdarmgeschwuer-er...

Antwort
von pferdezahn, 27

Magengeschwuere, die durch krankes Gewebe verursacht wird. Dieses ist die Folge des Verzehrs falsch zusammendestellter Nahrungsmittel, aus denen sich Gaerungs- und Faeulniszustaende entwickeln. Die Krankheit kann auch aus uebertriebene Sorgen und auf andere negative Mitursachen (Stress) zurueckzufuehren sein. Typische Symptome sind: Schmerzen und Druckgefuehl im Oberbauch, Schmerzen bei leeren Magen, Nahrungsmittelunvertraeglichkeiten, gelegentliches Erbrechen, Gewichtsverlust und auch Erbrechen von Blut und schwarzfarbener Stuhl.

Antwort
von GeraldF, 26

Eine sichere Diagnosestellung eines Magengeschwüres ist nur durch eine Endoskopie ("Magenspiegelung") möglich. Alle typischen Symptome (Inappetenz, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Fleischaversion usw.) finden sich auch bei anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Mögliche Differentialdiagnosen sind:

  • Magenschleimhautentzüdung
  • Zwölffingerdarmgeschwür
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Entzündung der Gallenblase/ - wege
  • Angina pectoris (atypisch)
  • ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community