Frage von Pinocochino, 24

Gibt es Hausmittel bei Zahnfleischentzündungen?

Ich habe mir jetzt über die Feiertage eine Zahnfleischentzündung zugezogen. Ich trage eine Prothese und lasse diese auch nachts immer im Glas zum reinigen. Ich möchte wegen einer Zahnfleishcentzündung aber nicht den zahnärztlichen Notdienst aufsuchen, da gibt es sicher andere Fälle, die dringender einen Termin brauchen. Kann man sich mit Hausmitteln über die Feiertage retten?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 24

Hallo bei Zahnfleischentzündungen kannst Du - falls Du so etwas im Haus hast -. mit Salbeitee gurgeln. Du kannst auch in die nächste Apotheke, die heute Dienst hast, und Dir Kamillosan und Pyralvex holen. Gerade mit Pryralvex habe ich bei Zahnfleischentzündungen sehr gute Erfahrungen gemacht. Das ist Rhabarberblätterextrakt, der die Entzündung nimmt und es ist etwas Acethylsalicylsäure enthälten,die den Schmerz betäubt. Gute Besserung. lg Gerda

Antwort
von Zwischendurch, 20

Du hast doch bestimmt Salbeiblättertee übrig von einer eventuellen Halsentzündung? Der geht auch für die Zähne hervorrragend. Gurgle zwei mal täglich für etwa 10 Minuten damit, ziehe den Tee so richtig durch die Zähne um das Zahnfleisch zu massieren. Wenn du hast, kannst du ihn auch in eine Munddusche geben und damit die Zahnzwischenräume spülen. Das wird dir auf jeden Fall helfen.

Antwort
von pinkyjenn, 20

Chenisolol Neo in der Apotheke Super !Einfach zerkleinern und in Wasser auflösen dann damit spülen

Antwort
von Hooks, 19

Es gibt ein sehr gutes Mittel, das Du Dir für die Hausapotheke zulegen solltest.

http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/salviathymol-n-100-ml-rottapharm-i-mad... hire viel günstiger als in der örtlcihen Apotheke.

Es besteht aus Salbei und Thymian und dann noch aus

  • Anisöl 5mg
  • Bitterfenchelöl 10mg
  • Eucalyptusöl 2mg
  • Levomenthol 20mg
  • Nelkenöl 5mg
  • Pfefferminzöl 23mg
  • Salbeiöl 2mg
  • Thymol 1mg
  • Zimtöl

vielleicht hast Du was davon in der Küche? Du könntest Teebeutel kurz kochen und dann auflegen, also lutschen sozusagen. Oder gurgel damit. Auch Salzwasser könnte helfen, da es desinfiziert.

Mein Mann tropft übrigens immer Salviathymol auf die Prothese (von innen), bevor er sie einsetzt, dann ist das mti den Entzündungen nicht mehr so schlimm.

Antwort
von anonymous, 16

Nelken oder Eichenrinde und überhaupt jede Art von Rinde, die man zum Kochen oder Würzen vorrätig hat, eignet sich gut. In einem Topf mit etwas Wasser wird sie über einen längeren Zeitraum ausgekocht. Der mit Wasser verdünnte Sud ist dann gut als Mundspülung verwendbar. Auch Meersalz hilft sehr gut gegen jede Art von Entzündungen, aber bitte nicht mit Kochsalz verwechseln. Hier nimmt man 1/8 Teelöffel Meersalz pro Glas, um eine Spülung zuzubereiten. Auch Nelkenpulver ( ja das Gewürz) einfach auf die entzündete Stelle tupfen ( mit sauberem Wattestäbchen) betäubt den Schmerz , auch den Zahnschmerz

Teebaumöl sollte mit Wasser vermengt werden und damit spülen. Aber immer gilt die Regel bei entzündetem Zahnfleisch – das Spülmittel darf nicht heiß und nicht kalt sein. Bekannt ist auch die entzündungshemmende Eigenschaft der Walnuss. Mit einigen Tropfen Walnussöl und etwas Wasser lässt sich auch eine Besserung herbeiführen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community