Frage von Himalaya, 6

Gibt es eine Möglicheit sch für die Höhe bereits zu hause anzupassen?

So eine Art Sauerstoffmangeltraining? Denn ich möchte wieder in den Himalaya... und diesmal nicht soviel Zeit mit der Höhenanpassung verbringen.... was kann man denn da aus Seehöhe machen? Danke

Antwort
von Winherby, 6

Nuja, bin mir jetzt nicht ganz sicher ob das in Deinem Sinne ist, aber es müsste mit einem System klappen, das ich so ähnlich mit meinen Patienten bei ganz speziellen Atemübungen gemacht habe:

Erst der Grundgedanke zum besseren Verständnis: Du willst Dich ja auf Höhe konditionieren. In der Höhenluft ist umso weniger Sauerstoff, je höher Du bist. Also muss sich der Körper an das verringerte Sauerstoffangebot gewöhnen. Dieses verringerte Angebot an Sauerstoff kann er kompensieren, indem er den wenigen angebotenen Sauerstoff besser ausnutzt. Dies schafft er, indem er die Anzahl der roten Blutkörperchen erhöht. Das macht er auch beim Raucher, der hat bis zu 30% mehr rote Blutkörperchen. Diese roten Blutkörperchen sind im Blut der Bluttranporteur.

Beim normalen Atmen werden bis zu drei Liter Luft eingeatmet. Aber es werden nicht aus all den drei Litern der Sauerstoff gewonnen, sondern ca. 30% der eingeatmeten Luft bleiben ungenutzt. Die Atemwege beginnen im Nasen/Mundraum, gehen über den Rachen durch die Luftröhre, durch die Bronchien und erst dann kommt die Luft in die Lunge, wo dann endlich der Gaseaustausch stattfindet. Der Atemweg vom Mund bis zu incl. den Bronchien nennt man den anatomischen Totraum.

Wenn Du nun eine Verlängerung des Totraumes herbeiführst, dann bekommt die Lunge entsprechend weniger frische, also sauerstoffhaltige Atemluft zugeführt. Dies kannst Du erreichen, indem Du durch ein Rohr atmest, sowas wie ein Schnorchel der Taucher, - als Beispiel. Ideal wäre dies für Deinen Fall, wenn der Totraum/Schnorchel stufenlos verstellbar wäre. So könntest Du Dich durch Verlängerung langsam aber sicher an immer weniger Sauerstoff gewöhnen. Das Höhentraining klappt vermutlich umso besser, je länger Du durch den Schnorchel atmest.

Das Dumme ist nur, es sieht vermutlich bescheuert aus, wenn Du draußen mit dem Schnorchel im Mund auf den Bus wartest ;-)) LG

Kommentar von Winherby ,

Diese roten Blutkörperchen sind im Blut der Bluttranporteur.

Edit: Fehlerkorrektur: Diese roten Blutkörperchen sind im Blut der Sauerstofftransporteur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community