Frage von montana,

Gibt es eine Impfung gegen Krebs?

Ist es möglich, dass man sich gegen Krebs impfen lässt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen,

Hallo!

Grundsätzlich gibt es keine Impfung gegen Krebs. Vor einigen Jahren wurde eine Impfung gegen eine bestimmte Krebsart, das Zerfix- Carzinom( Gebärmutterhalskrebs) auf den Markt gebracht, die jedoch äusserst umstritten ist aufgrund der vielen Krankheitsfälle nach dieser Impfung. Gerade diese Krebsform ist bei Früherkennung und bei Erkennung der Vorstufen sehr gut heilbar .

Allgemein kann man sagen, dass Krebs zwar jeden Menschen treffen kann, man aber selbst auch einiges machen kann, um das Risiko zu senken.

-Dazu gehört eine gesunde Ernährung( viel Obst, Gemüse), viel Rohkost, wenig industriell Hergestelltes

-wenig Zucker- und Weißmehl

-regelmässiger Sport( kein Leistungssport), am besten 3 mal die Woche ca. eine halbe Stunde

-nicht rauchen, Alkohol in Maßen

-eine ausgeglichene Psyche, eine optimistische Lebenseinstellung, kein Dauerstress

-die Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Sie können Krebs nicht verhindern, aber je früher er erkannt wird, desto besser ist er behandel- oder heilbar.

Kommentar von elliellen ,

Herzlichen Dank für den Stern!

Antwort
von Jongi,

Nein weil Krebs nicht durch Erreger ausgelöst wird sondern durch Mutationen der Zelle. Zwar gibt es einige Onkoviren also Viren die Krebs auslösen können weil sie durch die Infizierung der Zelle mutationen auslösen können und da kann man evtl. was einer Impfung machen. Aber alles andere also Krebs der durch Zellschäden verursacht wurde wie Strahlung , Alkohol oder Gifte wie zb im Zigarettenrauch dagegen kann man sich nicht Impfen. Egal auf welche Weise Krebs entsteht es ist am Ende immer eine Mutation des Erbgutes und die Zelle rastet aus meist weil die Wächtergene das sind bestimmte Gene die kontrollieren ob die Zelle sich richtig teilt und nicht mutiert bzw "kaputt" ist. Meistens ist es das P53 Gen welches bei Krebs mutiert ist. Dieses Gen nennt man auch Wächter des Genoms es gibt aber noch ganz viele andere Gene zb das RB Gen welches beim Retinoblastom mutiert ist das ist ein Krebs der Netzhaut tritt bei kleinen Kindern auf. Gegen all diese Mutationen gibt es keine Impfung weil sie nicht durch Erreger ausgelöst wurden.

Antwort
von gerdavh,

Hallo montana, die einzige krebsvorsorgende Impfung die ich kenne, wird bei jungen Mädchen im Alter von ca. 10-12 Jahren vorgenommen. Sie soll gegen Gebärmutterkrebs schützen. Ansonsten gibt es auf diesem Gebiet meines Wissens noch keinen erprobten Impfschutz. Grüße Gerda

Antwort
von RikeS73,

Bei Gebärmutterkrebs schon. Im Moment wird aber mit Hichtouren an weiteren Impfstoffen gegen Krebs gearbeitet.

Antwort
von Jacekw,

Impfung bei Prostatakrebs, das Provenge, Sipuleucel-T wurde von der Europäischen Kommission EMA am 17.09.2013 genehmigt,

Mehr darüber:

http://prostatakrebs-tipps.de/provenge-sipuleucel-t-impfung/

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten