Frage von StephanZehnt, 187

Gibt es eigentlich Wechselwirkungen zwischen Marcumar und Phytopharmaka ("Naturmedizin") ?

Guten Tag,

ein Bekannter hat Marcumar verschrieben bekommen. er schluckt aber noch irgendwelche Vitamintabletten und Naturmedikamente könnte es da Wechselwirkungen geben?

Danke - viele Grüße Stephan

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von coach24105, 178

Vitamin K wäre ziemlich wechselwirkend, schließlich hebt es die Wirkung von Marcumar auf (Antagonist!). Mit Johanniskraut soll es auch Interaktionen geben.

Antwort
von Mahut, 164

Man sollte grundsätzlich unter der Einnahme von Marcumar die Medikamente, egal ob Chemie oder Naturmedikamente sowohl Vitamine mit den Arzt besprechen, denn sie könnten den INR Wert beeinflussen, ist dein Bekannter, Selbsttester? dann sollte er seinen INR Wert soweit unter Kontrolle haben, aber sollte trotzdem Vorsichtig sein und mit dem Arzt sprechen,

Antwort
von Wolfram1959, 142

Dein Bekannter sollte auf Dauer lieber eine Alternative für das "Hammer- Medikament" Marcumar in Betracht ziehen. Wenn er Phytopharmaka nimmt, heisst das doch, dass er der schonenderen Naturheilkunde aufgeschlossen ist und es gibt in dem Bereich viele ähnliche Wirkstoffe, die blutverdünnend wirken.


Steinklee (Melilotus officinalis) enthält Cumarine (wie Marcumar(r)). (sowie Flavonoide und Saponine, diese Stoffe sollen eine Verbesserung der Blut- und Lymphströmung bewirken) Cumarine hemmen auf effektive Weise die Blutgerinnung, indem sie in den Vitamin k Stoffwechsel eingreifen. Anw. u.a. bei Venenleiden (Thrombophlebitis etc.). Bestimmte Nahrungsmittel mit hohem Vitamin k-Gehalt (Kohl, Sauerkraut, Spinat) hemmen die Wirkung von Cumarinen oder heben diese auf. Bei der Anwendung ist Vorsicht geboten (genau wie bei der Marcumartherapie!).


Ich denke, das Beste ist, er lässt sich von einem Heilpraktiker beraten, so braucht er auch nicht auf seine naturheilkundlichen Präparate verzichten!!!

Antwort
von bobbys, 119

Hallo Stephan,

Dein Bekannter sollte auf gar keinen Fall irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel einnehmen und auch die Naturmedikamente.

Was viele nicht wissen ist ,das Gerinnungsstörungen durch falsche Ernährung auftreten können und gerade auch die Vitamine haben einen enormen Einfluss im Organismus. Denn nicht immer sind Vitamine gesund, sie können auch bei Überdosierung krank machen.

Dies gilt auch für alle weiteren Nahrungsergänzungsmittel die einfach mal so zusätzlich eingenommen werden ohne das eine Indikation vorliegt.

Macumar ist nun mal kein Drops sondern ein Verschreibungspflichtiges Medikament mit einer Reihe von schwerwiegenden Neben-Wechselwirkungen,deshalb sollte immer ein Arzt entscheiden ob und welche Medikamente dazu eingenommen werden können und dürfen. Dies gilt für synthetische genauso wie für natürliche Medikamente.

LG Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community