Frage von Stefanie888, 24

Gewicht stagniert seit 4 Monaten. Wie weiter?

Hi. Ich habe mein Leben seit April komplett umgestellt. Ich ernähre mich gesund und treibe viel Sport (4-6 mal die Woche). Mein Ziel ist es 40 kg an Gewicht zu verlieren. Die Hälfte ist auch schon weg. Allerdings tut sich seit 4 Monaten nichts mehr. Mir ist schon bewusst, dass es nun langsamer geht wie anfangs und dass ich auch Muskeln zunehme durch den Sport. Allerdings ändert sich auch nichts an meinen Umfängen. Diese Situation ist sehr deprimierend. Ich weiss nicht mehr was ich noch tun kann. Ich habe beinahe schon alles probiert. Sogar den kompletten Verzicht auf Kohlenhydrate. Hat jemand Erfahrungen oder Tipps wie ich weiter vorgehen kann?

Antwort
von KarlaKulomna, 5

Ich bin niemand der sich damit professionell auskennt, aber ich würde erstmal Ruhe bewahren. Die Hälfte hast du schon geschafft, das ist doch das Wahnsinn, du solltest Stolz auf dich sein. Die andere Hälfte schaffst du auch noch :) DU musst nur an dich glauben! Ich hatte eine ähnliche Erfahrung, nur das ich halt im Fitnessstudio trainiert habe und dort dann ein Trainer meinen Trainingsplan verändert hat und ich so andere Muskelgruppen beanspruchen konnte. Kann mein Studio deshalb auch nur empfehlen ( https://www.ai-fitness.de/fitnessstudios/studio-hannover) für alle aus Hannover :) Aber ohne Mist jetzt, sei auch erstmal Stolz auf dich , 20 Kg das ist doch schon Super, das wird schon. ich drück dir aufjedenfall die Daumen :)

Antwort
von Winherby, 13

Hallo Stefanie, Du willst 40KG abnehmen, davon sind 20KG also bereits geschafft, Glückwunsch.

Nun schreibst Du leider nicht, von welchem Gewicht bei welcher Größe, wir als Ausgangslage rechnen müssen. Ich schreib das so, weil es durchaus Leute gibt, die sehr unrealistische Vorstellungen haben. Auch das Alter spielt eine gewisse Rolle, und auch die körperliche berufliche Belastung. 

Sport treiben ist gut, aber welchen Sport machst Du? Z. B. Joggen oder Nordic Walken ist zum Kalorien verbrennen relativ ungeeignet. Natürlich ist Joggen besser als nix zu machen, aber es gibt durchaus effektivere Sportarten.

Und völlig richtig hast Du geschrieben, dass die Muskelmasse zulegt durch den Sport. Und die Muskeln haben ein spürbar höheres spezifisches Gewicht. Daher rate ich gerne zum Blick in den Spiegel. Denn die Körperhaltung wird straffer, man geht aufrechter durchs Leben als mit schwachen Muskeln, die Wirbelsäule und die Gelenke profitieren davon. Im Spiegel ist daher die positive Veränderung oft besser zu erkennen, als mit dem Blick auf eine Waage.

Kohlenhydrate weglassen ist sehr sinnvoll, ganz besonders abends. Ich habe allein dadurch fast 10 KG abgespeckt (99KG --> 89,7KG bei 187cmLänge). Ich empfehle gerne mal folgende Website durchzulesen, das ist ein völlig anderer Ernährungsansatz, als die meisten anderen Ernährungsempfehlungen: paleo360.de  Vielleicht wirst Du ja dort fündig, um noch ein wenig an der Schraube der Ernährung zu drehen. LG

Antwort
von Fettimaus, 2

Vielleicht brauchst DU ja ein wenig Hilfe? In meinem letzten Schritt geht es Dir wie mir vor ein paar Wochen. Nix wollte mehr gehen. Eine Freundin hat mir dann die hier empfohlen und trotz des Preises habe ich es ausprobiert, trotz einiger negativer Kritiken. https://www.amazon.de/Slim-XR-schnell-abnehmen-Monats-Nebenwirkungen/dp/B0136POJ...

Vielleicht hilft Dir das auch. Ich bin überzeugt davon.

Antwort
von DieSteffi, 21

Liebe Stefanie888, (hihi wir sind Namenspartner), vielleicht stimmt ja etwas mit deiner Darmflora nicht. Es gibt Bakterien (Firmicutes), die auch  Ballaststoffe für uns verdauen können, die haben ja eigentlich keine Kalorien, weil unser Körper sie nicht verdauen kann. Wenn man davon zu viele hat nimmt man dann auch aus Gemüse etc. noch mehr Energie auf. Vielleicht ist deine Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten... Ich habe dasselbe Problem wie du und mache gerade so einen Stuhl-Test um der Sache auf den Grund zu gehen. Viele Grüße, deine Steffi.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten