Frage von DAVIDF, 499

Gesichtslähmung nach entfernen eines WHZ

Ich musste mir meinen WHZ ziehen lassen. War eigentlich recht Problem los, leider habe ich jetzt (nach einer Woche) immer noch eine gelähmte Gesichtshälfte.

Ist das Normal (der Zahnarzt sagt ja) ??? Geht das von alleine wieder weg ?? (dauert bis zu 14 Tagen sagt der Arzt)

Sollte ich ewentuell einen anderen Mediziner aufsuchen oder Abwarten???

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 494

Hallo, wäre ich an Deiner Stelle würde ich mir die Zweitmeinung eines anderen Arztes einholen. Hausarzt, Neurologe oder anderer Zahnarzt. Bei meinem Mann war das auch mal der Fall, allerdings nur für zwei Tage. Diese Hinweise habe ich zu Deinem Problem gefunden:

Durch die Nadel kann der kieferversorgende Nerv verletzt werden, was zu anhaltendem Taubheitsgefühl in der entsprechenden Hälfte führen kann. (Selten bis sehr selten)

Es kann sich ein Depot des Mittels bilden, was einige Tage später zu einer spontan einsetzenden Taubheit führen kann. (Sehr selten bis Einzelfälle)

Ich finde, eine Woche Gesichtslähmung sehr beunruhigend. Ist das Gesicht wirklich auf dieser Seite gelähmt oder fühlt es sich nur taub an? Das ist ein großer Unterschied. Hole Dir eine zweite Meinung ein. Alles Gute. Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Hier nochmal ein Link über Gesichtslähmungen, wo genau aufgeführt ist, bei welchen Symptomen Du unbedingt zum Arzt solltest

http://www.netdoktor.de/symptome/gesichtslaehmung/

lg Gerda

Kommentar von DAVIDF ,

Hallo,

vielen Dank für die Information. Ich hatte heute bereits einen anderen Zahnarzt gefragt. Er sagt, das dies Wahrscheinlich durch die Nadel beim betäuben verursacht wurde... Hat mir auch echt Mut gemacht, weil er meinte das kann bis zu 6 Monaten so bleiben...

Hurra

Antwort
von givemore, 433

Wenn das bis zu 6 Monaten dauern kann wie Du unten schreibst, würde ich aktiver werden. Geh nicht wieder zu einem Zahnarzt. Sprich mal mit dem Ärztezentrum Deiner KK, dort mit einem Internisten. Es könnte z.B. auch ein Behandlungsfehler vorliegen.

Antwort
von doktorhans, 389

Das passiert oft im Unterkiefer, betrifft aber nur die Sensibilität, nicht aber die Motorik (also keine Lähmung, sondern eine Gefühllosigkeit) und erholt sich wieder, wie der Arzt sagte.

Kommentar von DAVIDF ,

Vielen Dank.

Zu meinem pech, ist es aber keine Gefühllosigkeit. Das linke Auge schließt nicht mit beim Zwinkern und die linke Seite hängt ein wenig.

Aber angeblich kommt das alles wieder.

Hoffe ich....

Antwort
von Amsel1, 353

Der Arzt hat schon recht ,das kann etwas dauern ,bis das volle Gefühl wieder da ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community