Frage von fuchs19, 338

Geschwollener Fuß nach Bandscheiben-OP

Mein Lebenspartner hat mittlerweile 5 Wochen nach Bandscheiben-OP immer noch einen geschwollenen Fuß der teilweise taub ist und teilweise Schmerzen wie rohes Fleisch aufweist. Ärzte meinen es ist noch von der behandelten Trombose im Bein. Trotz Heparin in doppelter Dosis und Beinwickel geht die Schwellung und der Schmerz im Fuß nicht zurück. Die Trombosewerte sind auf Normal zurückgegangen. Eine Dunkelfärbung des Fußes tritt auch sporadisch auf unf´d geht auch wieder weg. Kann die Ursache statt einer Trombose auch ein durch die OP verletzter Nerv sein.

Antwort
von Mennomania, 338

Schmerzen nach einer Bandscheiben-Operation in Bein können zwar auftreten, wenn bei dem Eingriff ein Nerv verletzt oder gereizt wurde. Da hier aber auch eine Schwellung und Dunkelfärbung des Beines auftreten, scheint es eher auf die Thrombose zurückzuführen zu sein.

Bekommt er eine Kompressionsbandage oder Wickelung für das Bein? Das entlastet die Venen im Fuß und entstaut das von der Thrombose betroffene Gewebe.

Antwort
von Bellavista, 293

Hallo, das ist durchaus möglich, denn der Ischiasnerv läuft z. B. mit mehreren Verzweigungen in den Fuß. Ich würde zum Neurologen gehen und zwar schnell!

LG

Bellavista

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten