Frage von Sommerbiene, 88

Geschwollene und harte Schamlippe rechts - Schmerzen beim Sitzen und Gehen - was soll ich tun?

Ich bin im moment etwas verzweifelt und ratlos.....hoffe ihr könnt mir helfen.....seit Anfang letzter Woche hatte ich im Intimbereich leichte Schmerzen und ein unangenehmes Gefühl. Da es ja in den letzten Wochen extrem heiß war hab ich auf ein Problem wg der Hitze und dem übermäßigen schwitzen getippt. Von der Apotheke erhielt ich dann eine Waschlotion. Dies half aber nichts - im Gegenteil....am Freitag war dann meine rechte Schamlippe angeschwollen und ich habe auch Scheidenpilz (welchen ich häufiger hab) getippt. Von der Apotheke erhielt ich dann Vagisan und Doederlein. Bisher hab ich aber leider noch keine Veränderung bemerkt und werde daher nun so langsam doch sehr unruhig. Ich habe doch relativ starke Schmerzen beim gehen und sitzen (sitzen ist iwie kaum möglich). Die Schamlippe ist ziemlich angeschwollen und es sieht aus wie wenn im vorderen Bereich wie ein sehr hartes "Wasserbläschen" wäre. Heute habe ich es schon mit einem Sitzbad mal versucht....und bin am überlegen ob ich zu Vagisan noch Aloe Vera Gel Spray verwenden könnte. Von unserer Notfallpraxis im Landkreis halte ich leider nicht sehr viel - für das KH mit Notfallaufnahme ist es ja auch kein Fall - morgen muss ich arbeiten - hab Urlaubsvertretung (sitzende Tätigkeit - wie soll ich das überstehen) - aber ist das wirklich auch ein Fall für die Notfallpraxis oder ähnliches ???? Bin ziemlich ratlos......Kann es sein, dass ich bei Vagisan länger auf die Wirkung warten muss (hatte bisher immer Canasten)...

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von respondera, 87

Spontan fällt mir dazu "harter Schanker" ein, / Syphilis / Lues. Hattest du in den letzten 20-30 Tagen eventuell ungeschützten Geschlechtsverkehr? Frauenarzt fragen.

Kommentar von Sommerbiene ,

War in der Notfallpraxis weil es so schmerzte.....die Ärztin sah es sich an und meinte dass sie sowas noch nicht gesehen hätte und schickte mich direkt über die Zentrale Notaufnahme direkt auf die Gyn im Krankenhaus. Dort wurde dann erst ein Abszess vemutet.....als es sich der Arzt dann ansah meinte er dass das kein Abszess und auch kein Pilz sei.....komischerweise war auch die Schwellung zurückgegangen.....er meinte nur dass er in der Haut kleine Risse sehe aber mehr nicht.....er hat mir ne Salbe verschrieben und eine mitgegeben......
Ja und da ich seit 18 Jahren verheiratet bin hab ich i.d.R. immer ungeschützten Verkehr ;-) und weder ich noch mein Mann sind uns einer Schuld bewusst :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten