Frage von Chris290880, 24

Geschwollene Körper

Ich habe in großes Problem mein Körper lagert Wasser ein und ich werde es nicht los. Ich war schon oft beim Arzt gewesen, alle sagen ; es sei normal. Bei Hitze ist es richtig schlimm und kann dann, vor Schmerzen in den Beinen nicht mehr laufen. Beim Venenspezialisten wäre ich auch da kram nichts raus . Wer kann mir einen Rat geben ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pferdezahn, 24

Leider hast Du dein Alter nicht angegeben. Ein geschwollener Koerper ist nicht normal, auch nicht bei extremer Hitze. Was Du haben kannst, kann auch Wassersucht sein, infolge unzureichender Ausscheidung durch die Nieren. Es koennte auch am Herz liegen, deswegen auch die Frage nach deinem Alter. Ebenso koennten es auch Durchblutungsstoerungen sein. Gehe Mal zu einem anderen Arzt und lass dich untersuchen, und nicht abspeisen mit "das ist normal," denn das ist -nicht normal.- Aber das soll nun kein Grund sein, weniger zu trinken, denn dein Koerper benoetigt mindestens 1,5 l Wasser am Tag. Du koenntest auch Mal ueber >Wassersucht< googln.

Kommentar von pferdezahn ,

Habe gerade gelesen, >nach meinen ganzen OP's ist es schlimmer geworden,< Welche OP's waren das? Denn es kann auch sein, dass es dadurch kommt.

Kommentar von Chris290880 ,

Knie Op's ,jetzt haben sie auch noch meine Gallenblase vor 4 Wochen entfernen müssen .

Kommentar von Chris290880 ,

Ich bin 34 Jahre alt.

Kommentar von pferdezahn ,

An der Gallenblase liegt das nicht, und man kann auch ganz gut ohne sie leben. Aber gechwollene Beine sind typisch nach einer Knie OP oder auch schon durch eine Arthroskopie. Hatte ich auch jahrelang nach meiner Arthroskopie gehabt, nichts dagegen unternommen und heute ist es wesentlich besser geworden.

Antwort
von gerdavh, 23

Hallo, das Problem kenne ich nur zu gut. Ich war auch bei Internisten und Venenspezialisten, immer alles in Ordnung - so sagen die Ärzte. Was mir hilft, sind Kompressionsstrumpfhosen, das ist zwar bei der Hitze eine Qual, aber dafür schwellen die Beine nicht an und wir haben ja nur ein paar Wochen hohe Temperaturen. Frag doch mal Deinen HA, ob Du nicht ein Rezept bekommen kannst. Die werden für Dich maßgeschneidert angefertigt. Du kannst es natürlich auch erst mal mit Stützstrumpfhosen Klasse III aus dem Kaufhaus probieren, vielleicht würde das auch schon etwas bringen. Möglichst oft hochlagern, das hilft auch etwas. lg Gerda

Kommentar von Chris290880 ,

Danke für den Tip, ich habe es auch ausprobiert nur leider nach meinen ganzen Op's ist es schlimmer gewordene.

Antwort
von rulamann, 18

Durch deine vielen OP,s wurden vermutlich sehr viel Lymphknoten verletzt, sodass ich denke, dass du ein Lymphödem hast. Ich an deiner Stelle würde mich einmal kundig machen ob bei dir eine Reha in einer Lymphklinik helfen würde. Zuerst würde ich mich dort ambulant untersuchen lassen damit sich die Ärzte ein Bild machen können und dir dann eine Empfehlung ausstellen für eine Reha, diese wiederum geht dann an deinen Hausarzt und der muss dann die Rehamaßnahme zusammen mit dir einleiten. In der Zwischenzeit sollte dir dein Hausarzt Lymphdrainagen verschreiben, die du dann bei einem erfahrenen Physiotherapeuten mit Zusatzausbildung machen solltest. Und wie gerdavh schon geschrieben hat, solltest du auf jeden Fall noch zusätzlich Kompressionsstrümpfe tragen. So auf jeden Fall bin ich vor ca. einem Jahr vorgegangen und mittlerweile geht es mit den Wassereinlagerungen bzw. man bekommt es in den Griff.

Ich wünsche dir alles Gute, rulamann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten