Frage von gerdavh, 815

Geschwollene Fußunterseite - Kennt das jemand?

Hallo, ich habe seit einigen Wochen ein zunehmendes Problem mit meinen Füßen. Ich habe das Gefühl, ich würde auf einem Polster herumlaufen. Der Fuß ist nicht gänzlich geschwollen, ich habe nur das Gefühl, ich hätte Ödeme auf der Unterseite. Die Haut ist auch sehr gespannt und fühlt sich nicht gut an. Mein Urologe, meine Hausärztin und meine Homöopathin konnten dazu leider nichts sagen. Es begann, als ich die Hormone meiner Frauenärztin (habe ich wegen Wechseljahresbeschwerden genommen) abgesetzt hatte. Da bekam ich zuerst sichtbare Wassereinlagerungen an den Oberschenkeln und Oberarmen. Jetzt kommen noch die Schwellungen an den Füßen dazu. Hat hier jemand Erfahrungswerte? und was könnte ich dagegen tun? Habe es schon mit Entwässerungstabletten und Brennesseltee versucht, leider ohne nennenswerten Erfolg. Grüße Gerda

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo gerdavh,

Schau mal bitte hier:
Füße Schwellung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AlmaHoppe, 726

Hallo...

ich würde Dir zu einer Ultraschalluntersuchung Deines Fußes raten um abzuklären ob Flüssigkeitsansammlungen Deinen Fuß belasten(z.B. Flüssigkeit im Sprunggelenk).

Ebenso weiß ich das Sehnenscheidenprobleme(z.B.Gangilon)auch solche Probleme verursachen können!

Diabetes und Rheuma schließen wir bei Dir aus?

Natürlich versucht man erst es so hinzubekommen,aber vergesse bitte nicht,wenn es sich wirklich um Wassereinlagerungen handelt ist das Herz ein wenig gefährdet! Bitte gehe lieber einmal zum Internisten!

Gute Besserung für Dich,

AH

Kommentar von gerdavh ,

Diabetes oder Rheuma habe ich nicht - das wurde erst vor kurzem beim Check überprüft. Es betrifft seltsamerweise auch nur die Fußsohle. Ich habe nie geschwollene Knöchel und auf dem Rist sieht man auch immer schön meine Venen (war bei mir schon immer so).

Kommentar von gerdavh ,

Da die Schwellung inzwischen auch die Knöchel betrifft, werde ich kommende Woche Deinen Rat beherzigen, und einen Internisten aufsuchen. Vielleicht ist es ja nichts Schlimmes, aber es beunruhigt mich schon ein wenig. Grüße Gerda

Kommentar von AlmaHoppe ,

TOI,TOI,TOI.....;--)) und LG AH

Kommentar von AlmaHoppe ,

Danke fürs * !!! AH

Antwort
von derGrashalm, 653

hallo Gerda, da hätt ich noch einen zusätzlichen Tipp für Dich: befrag mal einen Podologen; Du kannst Dich auch da hin überweisen lassen. Ich habe eine Freundin, die eine kleine podologische Praxis hat, und ich weiß, dass sie schon vielen Leuten mit allen möglichen Fuß-Problemen helfen konnte, bei denen die Ärzte überfragt waren.

Kommentar von gerdavh ,

Danke für den Hinweis. Grüße Gerda

Antwort
von rulamann, 556

Hallo Gerda, lass dir manuelle Lymphdrainagen verschreiben. Ich vermute ,dass es mit deinem Lymphsystem zusammenhängt und dass das Lymphwasser nicht richtig abfließen kann. Es wäre auf jeden Fall ein Versuch wert. Such dir aber einen guten Physiotherapeuten der diese Zusatzausbildung hat.

Alles Gute von rulamann

Kommentar von gerdavh ,

Hallo rulamann, daran habe ich auch schon mal gedacht, war mir aber nicht so sicher. Danke für Deine rasche Antwort. Grüße Gerda

Kommentar von rulamann ,

Bitte, gern geschehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community