Frage von lenny210397, 32

Geschlossene Jugendpsychatrie

Mein Sohn ist am Dienstag als Notfallpatient in eine geschlossene Jugendpsychatrie gekommen. Da kein Zimmer frei war musste er jetzt 2 Tage im Gemeinschaftsaufenthalsraum übernachten. Wo er natürlich keine Ruhe fand weil ständig andere Mitpatienten ein und ausgehen. Heute war auch noch nicht geklärt ob er ein Zimmer bekommt. Ist das erlaubt???????

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo lenny210397,

Schau mal bitte hier:
Jugendliche Psychotherapie

Antwort
von bobbys, 17

Hallo ,

dein Sohn wurde als Notfall eingeliefert und da offensichtlich eine Überbelegung vorlag ,ist das KH oftmals gezwungen Möglichkeiten zu finden,damit kein Pat.abgewiesen werden muss.Es ist sicherlich nicht schön,aber immer noch besser wie. eine Ablehnung. Noch ein Beispiel zum Vergleich bei Blitzeis werden die Verunfallten auch auf den Fluren gestellt ,weil sie dringenst versorgt werden müssen. Man sollte immer auch die Umstände beleuchten.Selbstverständlich hast du das Recht eine Erklärung von der Klinik zu erhalten.

LG bobbys

Antwort
von LittleMistery, 17

Die Antwort kommt jetzt vielleicht spät, aber ich wollte trotzdem nochmal antworten.

Es kann durchaus sein, dass das mal passiert. Das war bei mir auch der Fall. Allerdings habe ich auf dem Flur geschlafen.

Mitten in der Nacht sollten eigentlich andere Patienten auch nicht in dem Gemeinschaftsaufenthaltsraum nicht ein- und ausgehen. Dann sollten eigentlich alle schlafen, es sei denn, dein Sohn ist etwas jünger.

Das ist erlaubt undauch sehr gut im Grunde genommen, denn so könnt ihr euch als Eltern und auch die in der Kinder- und Jugendpsychiatrie sicher sein, dass er sich nichts antut oder ähnliches.

Dementsprechend könnt ihr auch froh sein, dass er eine mehr oder weniger ordentliche Schlafmöglichkeit hatte und dort auch aufgenommen wurde. Das ist für manche eine Erleichterung.

Man weiß dann, dass jemand da ist, zu dem man gehen kann, an den man sich wenden kann, wenn es irgendein Problem gibt.

Ich wünsche euch und eurem Sohn alles Gute!

Antwort
von Ostsee31, 18

Wenn derzeit kein Zimmer frei ist aufgrund der Überbelegung und er als Notfallpatient aufgenommen wurde steht sein Gesundheitszustand absolut an erster Stelle und nicht die Frage ob es erlaubt ein Bett im Gemeinschaftsraum aufzustellen. Natürlich ist das erlaubt! Es ist nicht schön aber auch bestimmt nicht als Dauerlösung angedacht. Wenn du dir unsicher bist solltest du deine Bedenken beim behandelnden Psychiater ansprechen.

Kommentar von lenny210397 ,

Hast du auf diesem Gebiet Erfahrung oder woher nimmst du dein Wissen??????

Kommentar von Ostsee31 ,

Ja hab ich!

Antwort
von francis1505, 18

Natürlich ist das eine blöde Situation, aber gerade Psychiatrien haben das Problem, dass sie improvisieren müssen.

Ich kann mich erinnern, dass in einem 6 oder 8 Bett Zimmer (ich weiß es nicht mehr genau) auch noch Klappbetten aufgestellt wurden oder das Isolierzimmer zusätzlich als normales Zimmer genutzt wurde. Oder das 4 Bett Zimmer mit einem fünften Bett belegt wurde, weil es einfach nicht anders ging.

Nun, was wäre die Alternative? Einen suizidalen Patienten vor die U-Bahn springen lassen? Oder ein Massaker weil der akut psychotische Patient den Aufforderungen seiner Stimmen folgt?

Man muss das immer in Relation sehen, auch wenn es nicht immer einfach ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community