Frage von Crambamboli, 533

Gerstenkorn bei Kindern entfernen lassen?

Von meiner Freundin die 3-jährige Tochter hat ein Gerstenkorn. Der Arzt meinte, dass man es mit einem kleinen Schnitt entfernen könnte. Ist das nicht zu früh in dem Alter? Sie hat mich gebeten, hier für sie zu fragen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Crambamboli,

Schau mal bitte hier:
Operation Kinder

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mahut, 533

Ein Gerstenkorn braucht man nicht entfernen lassen, im Allgemeinen gehen sie von selber weg. Nur ein Hagelkorn was nicht auf dem Lidrand wie das Gerstenkorn sitzt, sondern unter dem Lid, das dann auf das Auge drückt, sollte man eventuell entfernen lassen, aber beiKkindern unter 7 Jahren, kann es auch spontan von selber verschwinden, meine Beiden Töchter hatten es, bei meiner großen hatten wir schon den OP Termin und als der Augenarzt anfangen wollte, war das Hagelkorn schon verschwunden, bei meiner anderen Tochter habe ich erst mal abgewartet und siehe da das Hagelkorn war auch nach einiger zeit von allein weg.

Antwort
von gerdavh, 488

Hallo, ich würde das nicht operieren lassen. Gegen 'Gerstenkörner gibt es so viele Mittel auf dem Markt. Ich schreibe Dir hier mal zwei Alternativen auf: Staphisagria D12 - dies ist ein homöopathisches Mittel, was mir bei Gersternkörnern immer geholfen hat. Du gibst Deiner Tochter davon 3 x 2 Globuli in den Mund und die muss sie langsam im Mund zergehen lassen, wenn sie sie aus Versehen schluckt, ist das aber auch nicht so schlimm. Sowie die Beschwerden besser werden, auf eine Dosis von 1 x täglich reduzieren. Du musst ihr dann auch homöopathierverträgliche Zahnpasta kaufen und sie darf für die nächsten 10 Tage keine ätherischen Öle benutzen - also keine Kaugummis kauen, keine Bonbons mit ätherischen Ölen u.ä. Die zweite Alternative wäre eine Augensalbe bzw. -tropfen der Fa. Weleda. Da müsstest Du mal in der Apotheke fragen, ich habe jetzt leider vergessen, welcher Wirkstoff bei Gerstenkörnern am sinnvollsten ist. Ein Apotheker weiß das aber. Ich würde bei einem Kleinkind die Globuligabe bevorzugen. Gute Besserung. Gerda

Antwort
von TheDave, 458

Hallo Crambamboli, ich würde es auch erstmal mit Medikamenten versuchen, so wie gerdavh sagt. Ich hatte selber mal so ein Gerstenkorn, das operiert werden musste, Da haben alle Medikamente und Salben nichts mehr geholfen. Der Eingriff war wirklich nicht schlimm, es hat kaum weh getan und nach ein paar Tagen merkt man auch nichts mehr davon. Aber für eine 3 Jährige ist dies natürlich nicht schön, die stecken das wahrscheinlich nicht so leicht weg wenn sie die ganzen Utensilien und Ärzte über sich gebeugt sehen.

Antwort
von hortensie, 404

Es ist ja keine große OP. Beim Gerstenkorn ist Hygiene das oberste Gebot und ich glaube nicht, dass eine 3-jährige sich selbst so im Griff hat, dass sie so gut darauf achten kann. Ich finde es auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Antwort
von anonymous, 371

Was für ein Arzt ist das? Es kann gefährlich werden, wenn man am Auge etwas entfernen möchte. Man kann erblinden oder die empfindlichen Nervenzellen lösen im Gehirn Schaden an. Hab noch nie davon gehört, dass man einen Gerstenkorn entfernen muss, schon garnicht bei Kindern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten