Frage von juttelchenABC, 78

Geopathologie, wissenschaftlich bewiesen??

Hat jemand Erfahrungen mit Geopathologie? Kamm man bei Schlafstörungen wirklich auf diesem Wegen eventuell Erfolge erzielen (kein Placebo)? Laut http://www.geopathologie.ch/ ist elektromagnetische Strahlung Verursacher von Schlafstörungen usw. Haben Strahlungen wirklich nachweislich Einfluss auf uns?

Versuche auf allen Wegen zu gehen. Ich leider seit geraumer Zeit unter Schlafstörungen.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen, 78

Hallo!

Ich finde es eigentlich nicht relevant, ob es viele Studien dazu gibt, es gibt einige Menschen, die Schlafstörungen entwickeln, wenn ihr Schlafplatz mit Unmengen von Elektrogeräten umgeben ist.

Elektromagnetische Strahlung oder Elektrosmog kann neben anderen Störungen am Schlafplatz bei empfindlichen Menschen zu Schlafstörungen und sogar Krankheiten führen.

Man sollte im Alltag z.B. beachten:

-Statt eines elektrischen Radioweckers lieber einen batteriebetriebenen nutzen.

-Das Handy nachts entweder ausschalten oder nicht in Kopfnähe platzieren

-Nach Möglichkeit auch andere elektrische Geräte in der Nähe des Schlafplatzes ganz ausschalten( Hauptstecker herausziehen)

Nebenbei spart es auch noch Strom!

Antwort
von Zweimal, 70
Haben Strahlungen wirklich nachweislich Einfluss auf uns?

Diese Frage, die wohl auf den sogenannten "Elektrosmog" abzielt, kann man eindeutig mit "Nein" beantworten.

"Elektrosmog" hat keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit - ängstliche Menschen neigen dazu, sich aufgrund von Fehlinformationen zu diesem Thema Beschwerden einzubilden.

Das ist auch kein neues Phänomen, wie dieser Artikel zeigt:

"100 Jahre Elektrosmog-Panikmache":

http://www.izgmf.de/Aktionen/Meldungen/Archiv_11/100_jahre_elektrosmog/100_jahre...

Zahlreiche untersuchen haben ergeben, dass es keinen Zusammenhang zwischen Strahlungsexposition und Auftreten von Beschwerden gibt.
So wurde z.B. in England in einer Langzeitstudie Probanten gesagt, sie würden elektronmagnetischen Strahlen ausgesetzt, was allerdings nicht der Fall war.
Bei den Testteilnehmern, die sich für strahlungssensibel hielten, traten prompt Krankheitssymptome auf.

Leider wird von verschiedenen Seiten auch ein lukratives Geschäft mit der Angst vor "Elektrosmog" gemacht- sei dass diverse "Schutzprodukte" angeboten werden oder "Experten" mit phanatsievollen, aber ungeschützten Bezeichnungen, wie "Geopathologe" ihre Dienste offerieren.

Wegen deiner Schlafstörungen solltest du zuerst mit deinem Hausarzt sprechen, der eine geeignete Therapie einleiten wird.
Schlaflabore haben sich auch als hilfreiche Einrichtungen bei fortdauernden Schlafstörungen erwiesen.

Antwort
von walesca, 63

hallo juttelchenABC!

Da kann ich nur @elliellen Recht geben. Elektrosmog kann bei empfindlichen Menschen zu massiven Schlafstörungen oder anderen Problemen führen. Diese Erkenntnisse resultieren mehr aus der Erfahrungsmedizin als das sie nach dem allgemeinen Verständnis wissenschaftlich erwiesen sind! Aber es gibt sooo vieles zwischen Himmel und Erde, das sich nicht mit herkömmlichen Methoden erklären lässt, aber trotzdem vorhanden ist (oder wirkt). Solche Strahlungen können z.B. mit der Radiästhesie festgestellt werden. Auch kann mit der Bioresonanz gemessen werden, ob Du selbst durch diese Strahlen belastet bist!! Aber - wie gesagt - nicht jeder Mensch reagiert darauf in gleicher Weise. Man sagt ja z.B. auch, dass es ausgesprochen schädlich ist, wenn in der Wohnung nur Elektro-Heizungen vorhanden sind! Aber bei mir wurde z.B. nie eine Belastung festgestellt, obwohl ich seit 40 Jahren in so einer Wohnung lebe!! Wenn Du es genau wissen willst, solltest Du mal einen Baubiologen nachsehen lassen. Hier findest Du z.B. auch gute Experten dafür. Dies alles nur als "Humbug" darzustellen, wäre wirklich zu einfach und nicht hilfreich!!

http://www.rayonex.de/content/baubiologische-beratung.html

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Autsch, 52

Die Aufschrift auf unseren Handys muss lauten:

Telefonieren kann tötlich sein

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten