Frage von Universalo, 344

Gelenkschmerzen durch Ernährungsumstellung?

Ich wollte mal versuchen wie es so ist ohne Fleisch und Wurst zu essen. Das mache ich nun schon ein paar (wenige) Wochen und nun stelle ich fest, dass an den Fingern, den Ellbogen und dergleichen, Gelenkschmerzen auftreten. Und zwar täglich. Zwar nicht heftig aber doch gespürt sehr unangenehm. Hängt das mit der Umstellung des Essens zusammen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Heidschnucke, 317

Nach nur ein paar Wochen Verzicht auf Fleisch und Wurst kommt es definitiv NICHT zu Gelenkschmerzen. Oder anders ausgedrückt: das liegt sicherlich nicht daran, dass du die (quasi nicht vorhandenen) Vitalstoffe von Fleisch- und Wurstprodukten nicht mehr gegessen hast.

Vielmehr könnte es eher daran liegen (wenn es wirklich ernährungsbedingt sein sollte und nicht gänzlich andere Ursachen hat), was du statt den Fleischmahlzeiten gegessen hast. Hast du z.B. vermehrt süße Sachen zu dir genommen? Dieser sogenannte Pudding-Vegetarismus ist nämlich sehr ungesund und z.B. ein Übermaß an Zucker kann schon diverse Beschwerden hervorrufen.

Bei einer Ernährungsumstellung sollte man sich schon ein wenig mit Ernährung grundsätzlich auseinandersetzen. Wozu "braucht" der Körper Fleisch, wie kann man es (gesund) ersetzen, welche anderen Nähr- und Vitalstoffe sollte man regelmäßig zu sich nehmen, was ist wiederum eher schädlich und sollte gar nicht oder nur in kleinen Mengen genossen werden? Wenn du darüber Bescheid weißt, dann kannst du mit vielen verschiedenen Ernährungsformen "herumexperimentieren", bis du diejenige gefunden hast, die dir am besten schmeckt und deinem Körper am besten tut :)

Eine Faustregel für den Anfang: raffinierter Zucker, Produkte aus weißem Mehl und große Mengen an Fleisch sind ungesund, viel Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte sind gesund. Und als Eiweiß-Ersatzquelle für Fleisch eignen sich - je nach Verträglichkeit - Milchprodukte bzw. Sojaprodukte sehr gut.

Antwort
von gerdavh, 233

Hallo, wenn Du eine ausgewogene vegetarische Ernährung mit viel frischem Gemüse, Obst und Salat, allerdings auch mit den notwendigen Kohlehydrate (Vollkornbrot, Kartoffeln) zu Dir nimmst, kannst Du davon unmöglich Gelenkschmerzen haben. Ich gehe mal davon aus, dass das ein Zufall ist. Du solltest Dich beim Hausarzt untersuchen lassen, ob Du evtl. Arthritis hast. Hier die Symptome

Gelenkentzündung: Die Gelenke schwellen an, schmerzen und sind manchmal gerötet. Meist sind auf beiden Körperseiten die Fingergrund-, und –mittelgelenke, die Handgelenke sowie die Zehengrundgelenke betroffen, später geht die Entzündung auch auf andere große und kleine Gelenke über (Polyarthritis). Im Verlauf führt sie häufig zur Gelenkschädigung, welche starke Schmerzen zur Folge hat. Die Gelenke verformen sich, die Beweglichkeit nimmt ab.

Vielleicht ist Deine Ernährung auch zu basisch? Hier ein paar Buchtipps

http://www.amazon.de/Gelenkschmerz-erfolgreiche-Ern%C3%A4hrungsumstellung-Gelenk... lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Korrektur: Ich wollte schreiben, nicht ausreichend basisch.

Antwort
von schnellemaus, 186

Wenn du einfach Fleisch weglässt, dich aber sonst sehr gesund ernährst, kann es wirklich nicht daran liegen! Achte auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse!

Antwort
von ABerendes, 161

Hallo Universalo,

Leider kan man Deiner Anfrageb nicht entnehmen, was Du nun so alles STATT Fleisch zu Dir nimmst. Solltest Du z. B. statt Fleisch vermehrt Käse und andere Milchprodukte zu Dir nehmen,könnte das durchaus eien Erklärung für Deine Beschwerden sein.

Mein Vorschlag: Einfach mal für sechs Wochen auf alle Milchprodukte (und am Besten auch auf alle glutenhatigen Getreide) verzichten und einfach mal drauf warten was passiert.

PX - pleip Xunt

Axel Berendes

Antwort
von Akka2323, 142

Vegetarisch leben muß nicht gesund sein. Es kann zu Ernährungsmängeln führen. Probiere es aus. Iß für drei oder vier Wochen wieder Wurst und Fleisch und wenn Deine Probleme sich damit lösen lassen, dann ist das Vegetarierleben nichts für Dich. Wenn es nicht weggeht, gibt es für Deine Schmerzen einen anderen Grund. Den mußt Du dann suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community