Frage von karbei, 9

Geht es wieder los??

Erst einmal einen guten Tag, ich suche Rat....kurz zu einer Geschichte, ich habe vor 3 Jahren eine ziemlich schlimme Trennung und mittlerweile Scheidung hinter mir....hab mir damals ziemlich schnell eine Arbeit als Fleischereiverkäuferin gesucht.....leider waren die Umstände da nicht so gut, ich hab mir das alles sehr zu Herzen genommen und stand kurz vor einem Burn-out, bis meine Ärztin mir den Kopf gewaschen hat und ich gekündigt habe. Das Arbeitsamt, hat auch der Kündigung ohne eine Sperre hin genommen . Hab dann von heute auf morgen wieder eine neue Stelle gefunden, wieder als Fleischereiverkäuferin, ich habe ja schliesslich die Verantwortung für mein Tochter ( 11 Jahre) und muß Geld verdienen, damit ich nicht vom Amt leben muss, ich dachte alles wird nun gut......Nach nichtmal einem Jahr merke ich nu das nichts gut ist, ich fühle mich schlechter als jemals zuvor, die Arbeit macht mir keine Spaß ( ich arbeite halt meine Stunden ab) sehe meine Tochter nur noch sehr selten, weil ich viel Spätdienst habe, ich hab so ein schlechtes Gewissen ihr gegenüber......Hab viele Bewerbungen raus geschickt, um wieder in meinem erlernten Beruf als Kommunikationskauffrau zu arbeiten, aber da will mich keiner mehr weil ich zu lange raus bin .... Ich würde so gerne wieder kündigen und diesmal alles richtig machen., aber wenn ich jetzt wieder zum Arbeitsamt gehe und denen das erkläre, die denken doch das ich spinne.........Vielleicht ist da draussen ja jemand, der einen Rat für mich hat, oder ähnliches erlebt hat oder gerade erlebt....

Antwort
von Taddhaeus, 2

Wieso meinst du, dass die Leute beim Arbeitsamt denken, dass du spinnst? Deine Erklärung ist völlig verständlich und wenn du Leuten im Internet deine Situation erklären kannst, kannst du das doch den ausgebildeten Leuten vom Amt erst recht erklären.

Es gibt bestimmt auch eine Möglichkeit, wieder auf deinen erlernten Beruf (oder zumindest einen ähnlichen Beruf) zu wechseln. Vielleicht kannst du eine Fortbildung besuchen, die dich wieder auf den neusten Stand bringt. Oder du suchst in einer ganz anderen Richtung - vielleicht schlummern in dir unerkannte Talente und Interessen?

Der grösste Fehler, den du machen kannst, ist, nichts zu ändern, dich zu quälen und am Ende doch niemanden damit glücklich zu machen. Also hol dir (zum Beispiel nächste Woche) Hilfe, nimm vielleicht eine Freundin mit zum Amt, und lass dich einfach beraten. Ich wünsch dir viel Glück, das klappt schon!

Kommentar von karbei ,

naja, vielleicht denken die, das ich einfach nur zu faul zum Arbeiten bin... Weil ich ja vor gut einem Jahr da gesessen habe...

Ich hab schon viele Bewerbungen los geschickt, aber die meisten suchen ab sofort und da ich ja in einem Arbeitsverhältnis bin, habe ich eine Kündigungsfrist. Oder wie geschrieben, ich zu lange nicht mehr in diesem Beruf tätig war.

Aber ich werde gleich am Dienstag mal hier zum AA gehen und mal vorsichtig nachfragen, was ich für Möglichkeiten habe

Danke für deine aufbauende und nette Antwort! :-)

Kommentar von Taddhaeus ,

Aber du hast ja zwischendurch gearbeitet, und das sogar neben der Kindererziehung und in einem Job, der mit deinem ursprünglichen Gebiet nicht viel zu tun hat. Da denkt niemand, dass du zu faul bist!

Antwort
von bobbys, 2

Du solltest mit dem AA in Verbindung treten und deine jetzige Situation erklären. Vlt. kannst du ja auch Teilzeit arbeiten und bekommst noch Unterstützung vom Amt .Dann hättest du zu mindestens mehr Zeit für dein Kind. Es gibt für alles eine Lösung:)

LG Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community