Frage von Sonnenkeks, 91

Gehörgangsentzündung - Ohr immer noch zu nach über drei Tagen Antibiotikum?

Hallo, ich bin seit anderthalb Wochen stark erkältet und seit Mittwoch letzter Woche ist mein linkes Ohr komplett zu und tut weh. Weil die Schmerzen schlimmer wurden war ich Freitagnacht beim ärztlichen Notdienst, der hat eine Gehörgangsentzündung diagnostiziert und meinte, dass sich mein Ohr zu anfühle liege daran, dass der Gehörgang komplett zugeschwollen sei. Jetzt bekomme ich seit Freitagnacht ein lokales Antibiotikum und die Schmerzen sind seitdem deutlich zurück gegangen, aber mein Ohr fühlt sich nur minimal weniger zu an. Ist das normal? Wie lange sollte es denn dauern, bis der Gehörgang wieder abschwillt? Liebe Grüße, Sonnenkeks

Antwort
von Hooks, 74

Bei uns hat es geholfen, ein Zwiebelsäckchen aufzulegen. Allerdings bei Otitis.

Nimm ein großes Stofftaschentuch o.ä., schneide eine Zwiebel in Wüfelchen und lege die auf die Mitte des Tuches, dann die Zipfel hochklappen, ein normales Gummi drum - fertig. Immer wieder mal auflegen für 15 min., das tut gut.

Eventuell helfen abschwellende Nasentropfen, nimm aber erst mal die Säuglingsdosis, später steigern, und nur für ein paar Tage.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten