Frage von Jinkan, 18

Geheimratsecken

Hallo, ich hab mit 22 leider schon ansetzte von Geheimratsecken. Ich erinnere mich aber noch an eine Sendung die ich vor etwa einen Jahr gesehen habe. Dort hat ein Arzt mit einem Gerät die Kopfhaut abgemessen und konnte sagen wie viele Haare nachwachsen. Somit konnte er feststellen ob der Patient Tabletten nehmen muss oder nicht. Meine Frage ist wie heißt die Methode und zu welchen Arzt muss ich dann gehen? Mit freundlichen Grüßen Jinkan

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 15

Halo Jinka, schaue dir die männlichen Verwandten in deiner Familie, wie Vater oder Opa an, haben die auch Geheimratsecken oder vielleicht eine Glatze, dann bist du vorbelastet und musst es so hinnehmen wie es ist, denn das kann genetisch bedingt sein.

Antwort
von gerdavh, 18

Hallo Jinkan, meines Wissens gibt es keine medikamentöse Behandlung gegen beginnende Geheimratsecken bei einem Mann. Auch die ganzen Haarwässerchen sind nur Geldmacherei. In ganz seltenen Fällen kann es an einem gestörten Hormonhaushalt liegen. Da muss man durch Blutuntersuchung die Hormonwerte bestimmen lassen und das fehlende Hormon wird medikamentös ersetzt. Ich glaube, Du solltest Dich einfach damit abfinden, das ist meistens Veranlagung, der man nicht entgegen steuern kann. Natürlich besteht die Möglichkeit eines Haarimplantates, aber das ist mit Sicherheit relativ teuer. Liebe Grüße Gerda

Antwort
von IndianerJones, 14

Mahut hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Wenn in deiner Familie noch andere männliche Familienmitglieder mit Geheimratsecken oder gar Glatzenbildung sind, dann ist es einfach genetisch bedingt und du kannst nichts dagegen machen. Akzeptiere es wie es ist. Ich kenne mehrere junge Männer, die bereits im Alter von 20 Jahren lichter wurden. Die Mädchen finden es übrigens nicht so schlimm, wie die Jungs immer denken.

Antwort
von Nelly1433, 15

Wenn es erblich bedingt ist,hilft leider kein Mittel. Bei Krankheit kann der Arzt ein Mittel verschreiben oder empfehlen. Ich würde mich beim Hautarzt untersuchen lassen. Dann weiß man Bescheid, ob sich etwas machen läßt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten