Frage von Wendii, 151

Gedächtnisstörungen, Wortfindungsstörungen, Dauerhafte Benommenheit, Demenz?

Hallo Communityler

Zu meinem letzten Thema bzw zu der letzten Fragestellung: dauerhafte Benommenheit und diesem Gefühl als sei ich in einem Traum seit der Sehstörungsattacke und den Gesichtsfeldausfällen , kommt jetzt seit einer Woche hin zu, dass ich das Gefühl habe nicht mehr richtig denken zu können. Ich kann irgend wie keinen klaren Gedanken mehr fassen und habe immer wieder Aussetzer in dene ich dann z.b. kurz nich mehr weiß was ich grade eig machen wollte. Auch hab ich das öfteren Sprach und Wortfindungsstörungen. Das macht mir richtig große Angst :( Ich habe das Gefühl das etliche Gehirnzellen dabei sind abzusterben und ich bald dement werde und das der Anfang ist davon.

Hatte jemand vll ähnliche oder gleiche Symptome wo es sich dann doch als was ganz anderes herausgestellt hat?

Ich würde mich freuen wenn mir irgend jemand weiter helfen könnte ich hab so angst.

LG

Wendii

Nachtrag:

Hat niemand eine Ahnung was es sein könnte wenn auf dem MRT, im Blut und im Nervenwasser nichts gefunden wurde ? Da bleibt doch nicht viel außer eine beginnende Demenz oder :(? Ich habe so angst ich bin erst 25.

Antwort
von AliceF, 121

Welche Erkrankungen liegen denn vor? 

Welche Untersuchungen wurden bereits bez. diesen Beschwerden gemacht? 

Alter und Geschlecht?

Kommentar von Wendii ,

Ich bin weiblich und 25 Jahre alt.

Ich war beim Neurologen und stationär ca eine Woche im Krankenhaus.

Dort wurde ein großes Blutbild gemacht, ein EEG, EKG und eine Lumbalpunktion. Ein MRT und ein CT wurde ambulant durchgeführt. 

Bei all diesen Untersuchung kam nichts raus. Also bin ich laut Ärzten gesund. Aber ich fühle mich wirklich furchtbar diese Symptome beeinträchtigen mich so sehr. Mache so gut wie nichts mehr gehe nicht mehr raus koche nicht mehr usw.

Und seit dem diese Verwirrung und diese Gedächtnisstörung noch dazu kommt grieg ich echt Panik. Bin dann nochmal ins Krankenhaus und hatte wieder ein MRT und es wurde wieder nichts gefunden. Nur sieht man abgestorbene Gehirnzellen nicht nach so kurzer zeit auf einem MRT oder im Blut. Deswegen habe ich Angst das es die Ursache ist :(

LG 

Wendii

Kommentar von Wendii ,

Ich bin seit dem auch total durch den Wind hab richtige Stimmungschwankungen weine oft und hab große Angst

Antwort
von Hooks, 79

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&...

Lies Dir bitte das mal durch und mach ir klar: Alles das gibt es, wenn man von folgenden Dingen ißt:

Mehl, Zucker, Reis, Mais, cornflakes, Kaffee, Tee, Konservierungsmittel Sulfit

Kommentar von Hooks ,

Wieviel Vitamin B nimmst Du? 3x1 ratiopharm ist ok, oder 1x1 von life extension, die haben gerade Sonderangebote.

Und ganz wichtig ist ausreichend Magnesium! Gibt's beim Kräuterhandel Sankt Anton. Das ist ganu wichtig für die Ativierung der B-Vitamine!

Wie hoch ist Dein D-Wert? Er sollte über 60 liegen, manche sagen, bis 100.

Leider wrden bei allen 3 immer wieder viel zu niedrife Dosen empfohlen!

Recherchiere mal unter Demenz und Mangel. Oder Depression und Mangel. Oder noch das dritte Suchwort Vitamin dabei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community