Frage von Roxy1990new, 211

Gastritis (Helicobacter pylori) mit Hals- und Gliederschmerzen und Müdigkeit?

Hallo,

ich bin 22 Jahre alt und weiblich und habe seit 7 Wochen eine Gastritis mit Helicobacter Pylori. Der Arzt hat mir Esomeprazol verschrieben, aber nicht die zwei Antibiotika, die man normalerweise auch nimmt (weil er das laut eigener Aussage bei jungen Frauen nicht macht). Woher weiß ich, dass die Bakterien wirklich abgetötet sind? Er meint, ich sollte es solange nehmen, wie ich Schmerzen habe, aber müsste nicht geprüft werden, ob die weg sind?

Mir ist klar, dass Appetitlosigkeit bei einer Gastritis typisch ist, aber ich habe überhaupt keinen Appetit und kein Hungergefühl mehr und seit Beginn der Gastritis 8 kg abgenommen. Mein Arzt fand das nicht beunruhigend, aber ist das wirklich normal? Ich habe auch das Gefühl, dass meine Geschmacksnerven leicht 'betäubt' sind und ich nicht mehr so gut schmecke.

Seit zwei Tagen habe ich zudem starke Hals- und Gliederschmerzen und fühle mich erschöpft. Kann das auch mit der Gastritis zusammenhängen oder sollte ich eher an was anderes denken?

Vielen Dank für eure Antworten schon mal im voraus.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Reggie, 211

Bei Hals -und Gliederschmerzen würde ich eher an eine Erkältung bzw. Sommergrippe denken. Das geht bei den Temperaturen ruckzuck....Hast du denn gar kein Antibiotikum bekommen? Eines müsste doch auf jeden Fall gegeben werden, wenn es wirklich Helicobacter ist. So kenne ich das jedenfalls. Einen abschließenden Tast macht man eigentlich nicht, wenn die Beschwerden weg sind. Die Tablettenkombination wirkt eigentlich sehr gut, wenn man sie konsquent nimmt.

Kommentar von Roxy1990new ,

Ich habe gar kein Antibiotikum bekommen, was ich auch etwas komisch fand, als ich mich im Internet über Helicobacter schlaugemacht habe.

Ich dachte auch erst an eine Sommergrippe, aber ich habe keinen Husten und keinen Schnupfen, sondern einfach nur starke Schmerzen beim Schlucken und fühle mich total kaputt. Ich weiß echt nicht, was das sein soll :-/

Antwort
von helyb, 185

hallo wenn Du etwas wirklich wirksames gegen Helicobacter willst, dann würde ich Dir Manuka Honig empfehlen. ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht auch bei Halschmerzen und andere Sachen.. schau da nach.. es ist ein Naturprodukt ohne Nebenwirkungen..

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/manuka-honig-ia.html

musst Du aber in Internet bestellen.. schau bei google.. helyb

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten