Frage von Blutschwester, 4.138

Fuß verstaucht welche Salbe kann ich benutzen?

Habe mir den Fuß verstaucht und bin jetzt die ganze Zeit am kühlen. Kann ich zusätzlich eine Salbe benutzen ? Welche Salbe könnte mir denn dabei helfen? Wie sieht es aus mit Schmerzmitteln kann ich Ibuprofen 600 einnehmen? Die hab ich nämlich noch zuhause.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 4.138

Heute findet sich Pferdesalbe annähernd in jedem Haushalt, auch weil es vielseitig eingesetzt werden kann. Ob Muskelkater, Prellungen oder nur ein blauer Fleck es kühlt und ist schmerzlindernd. Pferdesalbe kommt mittlerweile auch bei vielen Spitzensportlern zur Anwendung wegen gerade diesem Effekt.

Gute Besserung von rulamann

Kommentar von StephanZehnt ,

Pferdesalbe Inhaltsstoffe

(RS)-Butan-1,3-diol Acid blue 9 Aesculin Arnikablüten Extrakt Campher Carbomer Dinatrium edetat Ethanol, denaturiert Ethoxydiglycol Glucose
Glycerol Levomenthol Natrium hydroxid Propylenglycol Rosmarinblätter Extrakt Rosskastaniensamen Extrakt Tartrazin Wasser, gereinigt Kalium sorbat (Hilfstoff) Natrium benzoat

Kommentar von alegna796 ,

Eimermachers Pferdesalbe hilft mir immer prima und da es Arnika enthält ganz besonders. Eine Arnikasalbe tut es auch, wenn Du nichts anderes zur Hand hast.

Kommentar von rulamann ,

Danke für den Stern :-))))

Antwort
von StephanZehnt, 3.519

Hallo Blutschwester,

ich habe früher bei so etwas Heparinsalbe genommen. Nun Tabletten Ibuprofen 600 sind eher etwas bei Rheuma bzw. für leichte bis mittelstarke Schmerzen. Also besser ist schon eine Salbe die hier schon genannt worden sind wie Voltaren - oder Arnicasalben.

http://www.doc-gegen-schmerzen.de/prellung-zerrung-verstauchung.html

VG Stephan

Antwort
von Dawain, 3.579

Traumal Salbe ist gut, die vewende ich auch, wenn ich so eine Sportverletzung habe. Sie brennt nicht, lindert aber dennoch die Schmerzen und hilft, die Schwellung zum abklingen zu bringen.

Antwort
von bobbys, 2.853

Ibuprofen 600 sind sehr gut ,da sie schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Dazu einen Dolobene Gel -Verband mit einer Elastischen Binde fixieren und Kühlpacks dranlegen.

Dolobene-Gel ist ebenfalls entzündungshemmend, gerinnungshemmend und schmerzstillend ideal für stumpfe Verletzungen. Am besten gut gekühlt auftragen:)

Gute Besserung wünscht Bobbys :)

Antwort
von Sumpfhexe, 2.530

Bei einem verstauchten Fuß ist es wichtig, ihn vorerst zu kühlen und den Fuß hochlegen ( über Herzhöhe). Die Blutungen der überdehnten Gefäße/ Gewebe müssen erst gestoppt werden, sonst schwillt der Fuß weiter an.

Sobald sich die Schwellung manifestiert hat, sich ein Hämatom bildet, kann man dieses mit Heparin-Salbe behandeln. Sie kühlt und hilft, das ins Gewebe gelaufene Blut schneller abzubauen. Ich benutze dazu Trombofob.

Solange der Fuß hochgelagert wird - also nicht belastet wird - tut er nicht sehr weh. Eine Verstauchung dauert in der Regel länger als ein Bruch. Außerdem ist das Gelenk überdehnt; es wird für künftiges Umknicken anfälliger sein.

Als Schmerzmittel eignet sich Diclofenac.

Auf homöopathischer Basis ist Arnica-Gel und Arnika-Globili zu empfehlen.

Antwort
von Mennomania, 2.389

Bei Verstauchungen oder Prellungen am Fuß helfen Salben mit dem Wirkstoff Diclofenac (Voltaren o.ä.). Diese wirken schmerzlindernd und entzündungshemmend. Wichtig bei der Anwendung ist allerdings, dass man die Salbe eine Zeitlang einmassiert und vor dem erneuten Auftragen den alten Salbenfilm von der Haut abwäscht.

Alternativ kann ich aus der eigenen Praxis noch Balsamka empfehlen (gibt es in der Apotheke). Hier sind nur pflanzliche Stoffe enthalten (Kampher, Nelkenöl und Menthol).

Antwort
von kreuzkampus, 2.072

Gegen den Schmerz (wenn er denn nicht erträglich ist!!) helfen nur Tabletten. Gegen eien Schwellung oder Bluterguß hilft Arnica; entweder Globuli, hochdosiert oder als Gel. Nach Einzelheiten der Anwendung frag' Deinen Apotheker. Ich spreche übrigens aus Erfahrung. Vor ca. 2 Monaten habe ich mir den Fuß böse umgeknickt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community