Frage von Gabber92, 420

Füße schlafen beim Stehen ein.

Hallo,

Mir ist gestern beim Abwaschen aufgefallen, wie häufig meine füße dabei einschlafen. Jedes Mal. Wenn ich mich für 2, 3 Minuten hinstelle äußert sich schon ein erstes Kribbeln. Habe eine Bandscheibenvorwölbung. Was meint ihr, ab zum Arzt oder kann es passieren, dass die einschlafen, wenn man wirklich still steht?

Antwort
von Alois, 420

Hallo Gabber92,

so etwas kommt bei degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen leider recht häufig vor; mit ärztlichen und bildgebenden Mitteln ist hier wohl kaum eine Besserung zu erwarten: Da hilft nur Krankengymnastik und Sport - kurz gesagt, nur ein deutlicher Aufbau der Muskulatur führt wirklich zu einer Besserung.

Es gilt übrigens auch immer noch die Regel "Besser Liegen und Gehen als Sitzen und Stehen" - klingt einfach, ist aber wichtig.

Liebe Grüße, Alois

Kommentar von Gabber92 ,

Ja das stimmt, das ist auch wichtig, da ich eine Umschulung über meine Rentenversicherung anstreben möchte und mein Hausarzt ist der Meinung, dass ich sitzen kann, was er wiederum dann in seinen Bericht schreibt. Stehen und Sitzen ist die Hölle für mich, das sollten die wohl noch mal besser mitkriegen.

Kommentar von Alois ,

Ja, ich weiß - solche "Kämpfe" sind ein Kapitel für sich.....

LG, Alois

Kommentar von Winherby ,

......mein Hausarzt ist der Meinung, dass ich sitzen kann, was er.......

@gabber92: Obwohl Du ihm sagst, dass Sitzen die Hölle für Dich ist? Das versteh ich jetzt nicht, wie erklärt er diesen Widerspruch?

Kommentar von Gabber92 ,

@winherby Ich weiß nicht, er sagte im allgemeinen ist es mit einer Bandscheibenprotrusion so, dass man sitzen kann oder besser gesagt in einem Beruf arbeiten kann, bei dem man sitzt. Ich habe mir das erstmal angehört und versucht aufrecht zu sitzen, dabei verkrampfe ich, da ich einen Rundrücken und Hohlkreuz zugleich habe und mein Brustkorb drückt dabei. Begleitet vom ausstrahlenden Schmerz im Kreuz, von der Lendenwirbelsäule aus. Mit Lehne dauert es länger, aber irgendwann schmerzt es auch. Werde ihm das genau so erklären.

Antwort
von Kuchenprinz, 370

Hey.

Kann mir gut vorstellen, dass die womöglich mit der Bandscheibe oder deiner Haltung im Allgemeinen zusammenhängt. Aber wenn du sicher gehen möchtest, geh lieber zum Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten