Frage von coeurdours, 3

Frühstück zur Schule- unbedingt nötig ?

Ich wollte mal um Rat fragen undzwar gehe ich noch zur schule 3 mal in der woche bis um 1 und 2 mal die woche bis um 3 uhr. Morgens stehe ich auf trinke als erstes ein Glas Wasser zur Anregung der Verdauung. Dann frühstücke ich normal (Tee/Milch, Brot [volkorn]). Meistens nehme ich mir brot zur Schule mit und esse dies dort auch meist ohne dass ich ein Hunger Gefühl habe sondern nur Apetit. und Mittags gibt es sobald ich zuhause bin eine warme Mahlzeit. An wochenenden frühstücke ich morgens und esse normal zu mittag und da brauche ich vormittags auch nichts essen. Trinke aber immer genügend Wasser. Sollte ich weiterhin Frühstück auch mit zur schule nehmen wenn ich nur bis 1 schule habe oder sind das unnötige Mahlzeiten?

Antwort
von dinska, 2

Wenn du immer genügend zu trinken dabei hast, sollte es eigentlich genügen. Du musst es ausprobieren. Trotzdem würde ich einen Apfel oder anderes Obst mitnehmen, damit du was hast, falls es doch mal zu Hungergefühlen kommen sollte. Ich habe als Kind nie in der Schule Brote gegessen, die haben mir nur frisch gemacht geschmeckt.

Antwort
von Mahut, 1

Wenn du bis 13 Uhr Schule hast würde ich schon ein Stück Obst mitnehmen, wenn du bis 15 Uhr gehst, würde ich eine Kleinigkeit als Snack in einer Frischhaltedose mitnehmen und nach Bedarf essen.

Antwort
von gerdavh, 3

Hallo, da Du ja morgens zu Hause frühstückst, bevor Du das Haus verlässt, sehe ich keine zwingende Notwendigkeit nochmals Brote zu essen, wenn Du nach 13.00 h direkt ein warmes Mittagessen bekommst. Probier es doch einfach aus, ob Du Dich evtl. in den beiden letzten Stunden nicht mehr so gut konzentrieren kannst. Packe Dir für den Notfall einfach zwei Äpfel ein. Die Hauptsache ist, dass Du genug zu Trinken dabei hast. Allerdings würde ich an den Tagen, wo Du bis 15.00 h Schule hast, auf alle Fälle Brote mitnehmen. lg Gerda

Antwort
von Druide,

Die Meinungen gehen da auseinander. Einerseits wird behauptet, nur mit den nötigen Kalorien kann das Gehirn in der Schule effektiv arbeiten und andere sagen, dass es keinen Unterschied macht. Du solltest es für dich selbst entscheiden und ruhig auch ausprobieren. Wenn du mit ausreichendem Trinken klarkommst, dann wird ein Frühstück wohl nicht nötig sein.

Antwort
von bethmannchen,

Wer mit knurrendem Magen in der Schule sitzt, hätte gleich zuhause bleiben können. Auch wenn man in der Schule eben "nur sitzt", braucht das Gehirn zum Lernen dennoch Energie und Flüssigkeit, und zwar nicht zu knapp. Geht einem die Energie aus, fühlt man sich müde und schlapp, kann sich nicht richtig konzentrieren, die Merkfähigkeit lässt nach...

Ob du zwischendurch noch eine Kleinigkeit essen solltest, oder nicht, würde ich daran festmachen, wie ausgehungert ich nach hause komme. Reicht dein Frühstück über den Tag, ist es OK, wenn aber nicht, dann wäre ein Imbiss zwischendurch wohl ratsam.

Antwort
von pferdezahn, 1

Wenn Du bis 3:00 Uhr Schule hast, wuerde ich an deiner Stelle mir schon eine Kleinigkeit mitnehmen, und sei es nur etwas Obst (Bananen).

Kommentar von coeurdours ,

ansonsten nicht nötig ? :)

Kommentar von coeurdours ,

Meine Sorge ist dass meine konzentrtion nachlassen könnte aber doch nicht innerhalb von 6 stunden nach einer Mahlzeit ausserdem nehme ich ja genügend wasser zu mir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community