Frage von Cupcake4ever, 49

Frühjahrsmüdigkeit- dauerschwindel?

Hey Leute, also seit dem es wieder warm geworden ist bin ich dauernd müde (egal wie viel ich schafe) und mir ist wirklich fast jede Minute leicht schwindelig, beim Laufen und in Geschäften noch mehr! Kommt das vom Wetterwechsel? Ich hab das seit ca. Ende März das erste Mal bekommen! Habe gelesen, dass man bei Frühjahrsmüdigkeit Schwindel und Kreislaufprobleme haben kann - ich hab das ja auch aber dauernd, sogar wenn ich im Bett liege! Gleichzeitig diese lähmende Müdigkeit Wenn ich raus gehe und schon länger draußen bin geht's einigermaßen (also nach Bewegung) Kann mir einer sagen was das ist und wie das weg geht? Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 44

Lass mal Deinen Vitamin-D-Spiegel und alle Eisenwerte im Blut kontrollieren! Hier ein Tipp zum Vitamin-D:

Vitamin-D, mehr Bedarf als gedacht!!!

Der Mensch braucht von diesem Vitamin-D weitaus mehr, als bisher angenommen wurde! Dies hat sich aber leider noch nicht bei allen Ärzten herumgesprochen! Der Vitamin-D-Mangel ist sehr weit verbreitet und bei vielenMenschen auch eine wesentliche Krankheitsursache. Der Bedarf wird oftmals immernoch unterschätzt. Die notwendige Konzentration im Blut kann mitfreiverkäuflichen Präparaten aber leider nicht erreicht werden.  Hier einige mögliche Symptome desVitamin-D-Mangels:

Chronische Müdigkeit, Erschöpfung, Kraftlosigkeit,Antriebslosigkeit

•Schlafstörungen, hoher Schlafbedarf

•Kältegefühl, besonders in Händen und Füßen, leichtesFrieren

•Zittern, Schmerzen und Schwäche der Muskeln

Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne

•Koordinationsstörungen, unsicheres Gehen und Stehen

•Osteoporose, Rückenschmerzen

•Wadenkrämpfe

•Appetitlosigkeit

Depressionen

•Sonnenallergie

Ein ausreichender Vitamin-D-Gewinn mit (Ganzkörper-)Sonnenbädern ist in unseren Breiten nur - wenn überhaupt - imSommerhalbjahr möglich, nicht aber in der übrigen Jahreszeit. AuchSonnenschutzmittel verhindern die Vitaminbildung in der Haut!! Lassen Sie beimnächsten Arztbesuch einmal ihren Vitamin-D-Spiegel im Blut messen! Er sollteidealerweise zwischen 50 – 90 ng/ml liegen. Sehr empfehlen kann ich Ihnen auchdas kleine Büchlein „Gesund in sieben Tagen“ von Dr. med. R. von Helden. DieseAussage ist leider nicht ganz wörtlich zu nehmen, aber hochinteressant. Esenthält auch genaue Angaben, wie der Vitamin-D-Spiegel wieder normalisiertwerden kann. (Dr. med. von Helden hat eine Hausarztpraxis hier im Sauerland!)

Meine eigenen Erfahrungen mit der Normalisierung desVitamin-D-Spiegels sind ausgesprochen positiv, so dass ich jedem Menschen dazuraten kann, auf eine ausreichende Versorgung mit diesem wichtigen Vitamin-D zuachten! Es lohnt sich ganz bestimmt!!!

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich Dir weiterhelfen konnte. Ich hoffe, es geht Dir bald wieder besser. LG

Antwort
von wooifal, 49

Das können Symptome eines Eisenmangels sein. Bei mir war das jedenfalls sehr oft der Fall am Frühlingsanfang und es liegt daran, dass ich zu wenig Eisen im Blut habe. Ich nehme aber mittlerweile Ferrotone (rezeptfrei aus der Apotheke) und habe keine Probleme mehr mit ständiger Müdigkeit. Viele Grüße

Antwort
von Juliehro, 45

Ich habe das gleiche Problem und es macht mich fertig. 

Nach einem Infekt kam ich nicht wieder noch. Laut Blutbild - Vitamin d und b 12 Mangel und eisen. Nehmen Vitamin d und hatte bisher 2 Spritzen b12. Bin immer noch fix und alle. Es nervt so so so sehr! 

Antwort
von Mahut, 41

Wie ich in deinen anderen Fragen gelesen habe, bist du fast durchgehend vom letzten Jahr an krank, du solltest dich vielleicht mal an der frischen Luft und das bei jedem Wetter bewegen, dann baust du Abwehrstoffe auf und dir ist nicht schwindelig im Frühjahr. Die Bewegungslosigkeit macht krank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community