Frage von blondehexe, 1.176

Frische Blutung nach den Wechseljahren Krebs?

Ich bin 55 Jahre alt und habe vor ca. 15 Jahren meine letzte Regelblutung gehabt, war also schon recht früh in den Wechseljahren. Ich habe außerdem seit ca. 10 Jahren eine Eierstockzyste, die aber vierteljährlich vom Gyn untersucht wird. Die letzte Untersuchung war im November, mein nächster Termin ist Anfang Februar.

Heute hatte ich nach meiner wöchentlichen Nordic-Walking-Einheit eine kleine Menge frisches Blut auf meiner Slipeinlage. Jetzt scheint es vorbei zu sein, zumindest ist nichts mehr nachgekommen.

Muss ich mir jetzt Sorgen wegen Krebs machen? Überall im Internet steht, dass das meistens ein Zeichen für Krebs ist. Kann es nicht auch eine harmlose Ursache geben?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bobbys, 1.155

Hallo,

das ist überhaupt nichts schlimmes und wenn die Blutung wieder aufgehört hat erst recht nicht. Das kommt schon mal vor im Rahmen der Wechseljahre. Sollten solche Blutungen vermehrt auftreten wird deine FÄ eine Einweisung in ein Krankenhaus vornehmen zur fraktionierten Abrasio(Ausschabung).

LG Bobbys

Kommentar von bobbys ,

Vielen Dank für den Stern:)

Antwort
von Mahut, 1.010

Mache dir mal keine so grossen Sorgen, du schreibst doch, das du regelmässig zum Frauenarzt gehst, bespreche das mit dem Arzt. Ich hatte auch schon mal einen kleinen Tropfen Blut auf der Slipeinlage, war aber nichts.

Antwort
von alegna796, 926

Bei meiner letzten stat. Behandlung waren mit mir 4 Frauen zwischen 45 und 60 im Zimmer, die alle das gleiche Problem hatten. Sie konnten alle nach einer Ausschabungt wieder nach Hause, bei keiner von ihnen war es Krebs. Also nicht verrückt machen und wenn es sowieso wieder aufgehört hat, dann kann es eine ganz harmlose Ursache haben, vielleicht hast Du Dich etwas überanstrengt. Alles Gute.

Antwort
von blondehexe, 879

Ich möchte mich nochmal bei euch für eure Antworten bedanken.

Da ich aber doch keine Ruhe hatte, bin ich heute Morgen zu meinem Gyn gegangen und habe nachschauen lassen. Er hat mich umfänglichst untersucht und nichts festgestellt. Er meinte, es kann schonmal passieren, dass ein Äderchen platzt oder die Schleimhaut gereizt ist.

Also alles gut und im grünen Bereich!

Kommentar von bobbys ,

Na,siehste:)

Kommentar von walesca ,

Das freut mich zu hören! Nun kannst Du ja wieder ganz beruhigt sein! LG

Antwort
von blondehexe, 798

Ich danke euch erstmal sehr für eure Antworten... Das beruhigt mich doch sehr.

Wenn ich bis zu meinem nächsten Arztbesuch nichts mehr habe, werde ich ihn mal darauf ansprechen. Sollte bis dahin nochmal was sein, werde ich natürlich früher schon hingehen.

Kommentar von walesca ,

Das ist die beste Lösung! Erst einmal abwarten und dann mit dem Arzt darüber sprechen - auch wenn bis dahin nichts mehr passiert! LG

Antwort
von Sachsenmadel, 773

Ich möchte dich erst mal beruhigen, aber von einem umgehenden Arztbesuch nicht abraten. Von meiner Schwiegermutter weiß ich, dass so etwas vorkommen kann. Sie hat mit 60 Jahren auch Blutungen gehabt und musste zur Ausschabung. Es war also kein Krebs. Also mache dich mal nicht verrückt und warte die Untersuchung ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community