Frage von Amber, 415

Fremdkoerpergefuehl und zwicken in Leiste

Hallole,

ich melde mich hier mal wieder weil ich nicht wirklich weiter weiss. Hatte Rechtsseitig vor ca 1,5 Jahren eine Leisten OP nach Shouldice. War wohl ein angeborener Bruch der nie entdeckt wurde. Seit etwa mitte letzten Jahres hatte ich in diesem Bereich immer wieder schmerzen, war bei mehreren Aerzten die alle einen Bruch ausgeschlossen hatten. Es wurde gesagt dass komme vom Ruecken. Seit Dezember bekomme ich Physiotherapie die dass ganze auch verbessert hat. Seit etwa Weihnachten habe ich in der linken leiste druckgefuehl auch ziehen. Teilweise sieht es aus als wuerde leiste anschwillen..Habe hauptsaechlich eine sitzende Taetigkeit was natuerlich nicht ideal ist. War beim Arzt Bruch wurde mehrfach ausgeschlossen. Auch der Frauenarzt fand nichts ausser einer Blasenentzuendung die inzwischen verheilt ist. Also mache ich weiter meine uebungen weil Aerzte und auch die Physiotherapeutin meinten es ist von der Wirbelsaeule.. L2 gaube ich.. jetzt meine Frage kann dass sein? Es ist wie ein ziehen teilweise auch druecken laufen macht es nach einer weile schlimmer..Sitzen zwickt. Auch beim Sex komisches gefuel. Es ist wie ein Fremdkoerpergefuelt, teilweise bis in die Innenseite des Oberschenkels.. achso ich bin w und 26. Hoffe mir kann jemand helfen.

Liebe Gruesse,

Amber

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Amber,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Operation

Antwort
von Winherby, 242

Hallo Amber,

Also mache ich weiter meine uebungen weil Aerzte und auch die Physiotherapeutin meinten es ist von der Wirbelsaeule.. L2 gaube ich.. jetzt meine Frage kann dass sein? Es ist wie ein ziehen teilweise auch druecken laufen macht es nach einer weile schlimmer..

Um es kurz zu machen, ja genau so ist es, ein Part des Ischiasnerv-Komplexes hat seine Wurzel zwischen L3 und L4. Dieser Teil des Ischias zieht in den Leistenbereich und von dort weiter in Richtung Oberschenkel-Innenseite, danach verästelt sich die Faser. Wird dieser Teil des Ischias am Rücken gedrückt, dann entstehen oft Leistenschmerzen oder sehr merkwürdige Empfindungen an den inneren Oberschenkeln. Diese Parästhesie ist unangenehm, aber nicht gefährlich. Der Rücken, genauer die Bandscheiben zwischen den Lendenwirbeln, sind da genau zu untersuchen. Am Besten ist ein MRT, denn auf einer Röntgenaufnahme sind nur die knöchernen Strukturen klar zu erkennen, aber nicht der Knorpel der Bandscheiben.

Du gehörst jetzt zuerst mal in die Hände eines Orthopäden, er schickt Dich zum Radiologen zwecks MRT, sollte tatsächlich eine Bandscheibe (wie oben geschrieben ) die Ursache sein, dann ist ein Neurochirurg Dein neuer Ansprechpartner. Aber jetzt bitte keine Angst vor dem .....chirurg, es werden die wenigsten Bandscheibenschäden operiert. Und nein, Du bist nicht zu jung für Bandscheibenschäden, die meisten Menschen mit Bandscheibenproblemen fangen in etwa in Deinem Alter damit an. Alles Gute

PS.: Fast vergessen, Bandscheibenschäden verursachen keine Schmerzen am Rücken.

Kommentar von Amber ,

Hallo,

ja das ist etwas das was meine Aerztin hier auch gesagt hat. Und mich eben dann zur Phisio überwiesen hat und eben wegen der Form meines Rückens. Hm ist nur die Frage ob da der Orthopäde zuerst nicht besser gewesen wäre. Und die Klärung warum die Leiste doch leicht geschwollen ist. Naja auf die Banscheiben hatte ich meine Probleme damals eben auch geschoben.. auch wenn es laut den Aerzen ein viel zu geringer Schaden war. Vllt sollte ich mit der Phisio erstmal langsam machen und das ganze genauer Untersuchen lassen..nicht dass da doch noch was verschlimmert wird...

Liebe Gruesse,

Amber

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 415

Hallo Amber, bezüglich Deiner Frage musste ich erstmal intensiv recherchieren. Dein Problem wurde auch bereits von anderen angefragt, bei denen teilweise ein Beckenschiefstand die Ursache war. Wurde bei Dir schon mal eine Röntgenaufnahme des Beckens gemacht? Ansonsten fällt mir leider keine Antwort zu Deinem Problem ein. Rückenschmerzen können durchaus sehr stark ausstrahlende Beschwerden verursachen. Es kann sich natürlich aufgrund der Hernien-OP um Nervenschmerzen handeln, da werden immerhin Nerven durchtrennt und wenn diese wieder Zusammenwachsen, empfindest Du das evtl. als Druckschmerz. Alles Gute. Gerda

Kommentar von Amber ,

Hallo,

also nur die Huefte wurde gecheckt da sei wohl alles in Ordnung. Allerdings nicht mit Roetgenaufnahmen.,, Meine Oma hat unterschiedlich lange Beine vllt sollte ich sowas auch mal testen lassen.. Mit meinem Ruecken hatte ich immer wieder Probleme hatte frueher in der Gastro gearbeitet..und eine zeitlang unter Taubheisgefuehlen gelitten..es wurde damals ein rundumcheck gemacht..am ende kam ein gaaaaaaaanz leichtes Bandscheibenproblem raus was allerdings angeblich zu schwach fuer die Ursache war...ich habe mich damals um ehrlich zu sein damit abgefunden. Komisch ist halt dass ich nicht wirklich Rueckenschmerzen habe...schon auch und eher linksseitig wie ein Stechen aber nicht so stark dass ich mir jetzt erklaeren koennte dass es auch auf die Leiste strahlt...allerdings muss dass ja vllt garnicht so sein.. Ja dass mit den Nerven ist so eine Sache nur die OP war eben rechts und die beschwerden jetzt sind linksseitig.. Naja ich werde auf jeden fall mal meine Beinlaenge und mein Becken checken lassen...wenn da was nicht stimmt waere ja schonmal ein Hinweis. Liebe Gruesse, Amber

Antwort
von Mahut, 256

Hallo Amber, ich kann dir da aus eigener Erfahrung berichten, ich hatte einen Herzkatheter, bei meiner herz Op, die Herzlungenmaschine und danach einen Kein weshalb ich ungefähr 7 V.A.C. OPs, an der Leiste hatte, ich habe jetzt 2,5 Jahre danach noch immer so einen leichten Druck in der Leiste, das wird auch nicht mer weg gehen, denn wie Gerda schon geschrieben hat, die Nerven waren durchtrennt und hat hat zur Folge das immer etwas nach bleibt. Das Gleiche habe ich am Brustkorb, wo ein Muskel verschoben wurde, da werde ich wohl mein restliches Leben Schmerzen haben.

Gruß Marion

Kommentar von Amber ,

Hallo Marion,

ja ich weiss mit einem komischen Gefuelt dass mal staerker mal schwaecher ist an der operierten Seite kann ich auch leben..solange es nicht wieder reisst. Nur dass es jetzt eben auchnoch die andere Seite ist ist komisch.. oder meinst du es koennte durch die Nerven und Muskeln mit auf die andere uebergehen?

Liebe Gruesse, Jasmin

Antwort
von DaneVanDale, 231

Hallo Liebe Amber

Rückenschmerzen können sehr wohl Leistenschmerzen verursachen. Nicht nur die Leiste, sondern auch Bauchschmerzen. Es gibt sogar Patienten die im Bereich der Blase totale schmerzen hatten, obwohl es vom Rücken gewesen ist. Das passiert meist, da alles verspannt ist und die Nerven eingeklemmt sind.

Versuche doch mal etwas Sport zu treiben, wie Joggen oder Yoga. Achte darauf, ob sich die Schmerzen während der Bewegung sich bessern oder verschlechtern ? Sind die schmerzen nur beim Sitzen oder Liegen ? Wie sie schon schreiben, haben Sie eine sitzende Tätigkeit und das kann ein Grund der Beschwerden sein. Immerhin wurden Sie nach Shouldice operiert und da sind Sie bestimmt viel gelegen und haben sich kaum bewegt und jetzt deshalb die schmerzen haben die vom Rücken kommen aber kaum wahrnehmbar im Rückenbereich sind.

Ob es ein Leistenbruch Rezidiv ist oder nicht, kann man allein durch Tasten nicht erkennen, sogar Ultraschall ist auch nicht sicher. Es gibt viele Ärzte die schauen nicht genau, und gehen mit dem Gerät einfach nur drüber und meist sagen Sie dann "Nein es ist nichts zu sehen" ... Kleine Brüche sind oftmals sonographisch schwer zu erkennen, meist hilft da eine MRT - Untersuchung. Die Hüfte wurde deshalb bei Ihnen untersucht, es könnte ja möglich sein das Sie eine Hüftahtrose haben, den die verursacht starke Leistenschmerzen, wo meist die schmerzen im Bereich der Hüfte nicht wahrnehmbar sind. Man sollte eine bei Ihnen folgendes Untersuchen: Beckenübersicht von vorne und seitlich und genauso die Lendenwirbelsäule. Weiteres können schmerzen auch von dein Beinen kommen vom kleinen Zeh bis hin zum Oberschenkel. Vielleicht liegt es auch an den Venen. Ja wie schon einige auch schrieben kann genauso sein das die Nerven zusammenwachsen und diese druckschmerzen verursachen.

Das Problem ist, wer Leistenschmerzen hat, ist oft schwer herauszufinden, ob es jetzt tatsächlich die Leiste ist, wie ein Leistenbruch oder Leistenzerrung oder kommt es von der Niere (Nierensteine, oder Blockierung der Harnwege durch stein) Die Blase kann betroffen sein, wie Blasenentzündung, oder der Darm, Lymphknoten, Lipom der auf ein Nerv drückt, weiters kann es auch ein ENG-PASS-Syndrom an der Leiste sein (Inguinaltunnel-Syndrom). weiters kann es auch Endometriose sein. Vom Rücken kann es vorkommen falls Sie ein Bandscheibenvorfall haben, oder die gelenke betroffen sind wie ISG Gelenk. Vielleicht ist auch auf der linken Seite etwas Gelenksverschmälert oder verknöchert. Beim Ischias denk ich weniger, denn beim Ischias geht es eher von der Pobacke in die Beine.

weiss nicht ob Sie schon blutuntersuchungen hatten, aber mit bestimmten werten, also nicht nur ein normales Blutbild. Oder welche Untersuchungen hatten Sie überhaupt ? Haben sie schmerzen wenn Sie im Leistenbereich ein wenig draufdrücken ? Haben sie nach der OP zugenommen?

Also ich würd Ihnen eine MRT Untersuchung raten, damit Sie sich nicht sorgen machen müssen und immer im HInterkopf denken müssen warum hab ich die schmerzen. Weil, wenn ich weiss von wo Sie kommen, dann weiss ich was ich unternehmen kann, damit die schmerzen aufhören.

Liebe Grüße und hoffe auf ein baldigst schmerzfreies Leben und damit Sie natürlich beim Sex wieder Spass haben, denn es ist blöd wenn man sich nicht einmal hier richtig fallen lassen kann, dadurch hat man ja nichtmal die Lust dazu oder ? . :-)

bYbY

Kommentar von Amber ,

Hallo, erstmal danke fuer die ausführliche Antwort. Ja das stimmt wohl nach der OP habe ich mich sehr wenig bewegt, und dann eben der neue Job. Das Komische ist nur nach einer weile war alles gut es ging dann erst Mitte letzten Jahres wieder los. Und dann eben auch rechtsseitig. Es war anfangs auch wirklich die komplette Seite vorne und seitlich und eben die Leiste. Ok also von Untersuchungen her hatte ich mehrmals betatsen der Leiste. Da dort alles in Ordnung zu sein scheint war ich beim Frauenarzt der hat Sono gemacht und meinte es wäre ein schatten an der Blase zu sehen...also Urinprobe und da war wohl eine Entzündung also Antibiotika. Man könnte jetzt sagen danach war es etwas besser aber vllt war das auch Einbildung.(dazu sollte ich vllt noch sagen das ich in Irland lebe, diese Untersuchungen waren um Weihnachten rum in D) als ich wieder hier war und die schmerzen links nicht besser wurden bin ich nochmals zum Arzt. Dieser meinte kein Bruch wird verspannt sein abwarten. Es wurde aber nicht besser also bin ich nochmals zum Frauenarzt. Der hat wieder Sono gemacht, auch Urin (da war wohl etwas Blut drin er hat es eingeschickt und meinte ne alles super) dann meinte er vllt ist es ein Bruch. Also hat er nochmal getastet und auch via Ultraschall geschaut und nichts gefunden. Meine Hausärztin hier die mich auch zur Phisio geschickt hat meinte es wäre eindeutig der Rücken weil dieser im unteren Bereich eine starke kurve nach innen macht, und das auf die Leiste drückt. Das komische ist auch die Physio hilft irgendwie an den Stellen seitlich wo sie druckt scheint schon was zu sitzen weil es anfangs sehr wehgetan hat. Genauso im unteren Rueckenbereich. Trotzdem ist nunmal eine leichte Schwellung in der leiste, wirklich nicht viel und teilweise sieht es so aus als ob diese vom Hueftknochen runter geht..bzw schon fast am Unterbauch ist..nunja.. achso Lympknoten wurden auch getastet diese sind es wohl nicht. Schmerzen beim draufrumdruekcne habe ich nicht. Zugenommen habe ich allerdings nur ein paar Kilo und da ich vor der OP sehr schlank war faellt es eigentlich nicht wirklich auf. Liegt wohl einfach an der Umstellung vom Job.

Liebe Gruesse,

Amber

Antwort
von bobbys, 159

Hallo,

das Zwicken in der Leiste kann auch am Gefäßsystem liegen.Du solltest diesbezüglich einen Facharzt für Gefäßerkrankungen aufsuchen und es abklären lassen.Ursache kann eine Gefäßveränderung an der Krosse der Vena saphena magna sein.

LG bobbys

Kommentar von Amber ,

Danke fuer die Antwort. An sowas hatte ich noch garnicht gedacht.

Kommentar von bobbys ,

Bitteschön:)

Antwort
von Amber, 153

So nun melde ich mich mal wieder ist ja doch eine weile her... war nochmals bei meinem Hausarzt weil es ja so nicht weitergehen konnte.. Sie hat mich dann zu einem Chirurgen geschickt...der mich zum Ultraschall.. und der hat einen Bruch gefunden... nun gut Op ist ueberstanden...ist soweit alles okay gelaufen. Jetzt habe ich auf jeder Seite eine Leistenbruchnarbe.. Schmerzen sind natuerlich noch vorhanden. Leider auch ein ungutes Gefuehl auf der anderen Seite. Ich hoffe mal es ist da jetzt nicht wieder was kaputt.. Weil langsam habe ich doch genug davon. Wird schwer genug wenn ich wieder fit bin was fuer meinen Ruecken zu tun. Gibt es nerven oder Muskeln die von der einen Leiste in die andere Leiste verlaufen??

Liebe Gruesse, Amber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community