Frage von Creator, 61

Fremdkörper-. Druckgefühl im Hals, Atemnot wegen den Nebenhöhlen???

Servus, ich war heute mittag bei einem HNO Arzt, da ich schon seit mehreren Jahren ein Fremdkörpergefühl und ein Druckgefühl (so als hätte ich einen Schal zu doll um den Hals geschnürrt) habe. Seit ein paar Monaten kam auch noch Atemnot dazu, das ganze habe ich jetzt immer öfter, deswegen bin ich eben zum Arzt ^^. Nun gut mein Arzt hat mich durchsucht, aber im Hals nichts gefunden, dann hat er die Ohren durchgecheckt, auch nix. Zu guter letzt kam dann die Nase dran, er sah in meine Nebenhöhlen und meinte, es könnte sein das sich irgendwie Schleim von den Nebenhöhlen im Hals absetzt, weswegen ich vielleicht diese Symptome habe. Meiner Meinung nach sah der Arzt dennoch sehr unsicher aus und ich denke auch nicht das es das ist ( Ich habe ein Nasenspray bekommen und soll in 4 Wochen wiederkommen). Meine eigentliche Frage ist nun: Wie kann das sein, dass im Hals Schleim absetzten soll, er aber in meinem Hals nichts sieht? Schonmal vielen Lieben Dank für die Antworten im Vorraus

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Hooks, 47

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af01...

Lies mal das durch, das kann auch Atemnot machen: ansonsten gibt es schonmal zu enge Gefäße im HNO-Bereich, da drückt es dann halt. Wird mit Nasentropfen besser (ich nehme auch fast täglich Säuglingstropfen).

Schleim kann durch Milchprodukte kommen; seitdem ich die weglasse, geht es mir wesentlich besser. Ist was irgendwo drin, merke ich das sofort (nach ein paar Stunden) daran, daß wieder alles dicht geht.

Wenn im Darm was nicht in Ordnung ist, hat man übrigens Probleme mit der Vit.-B-Aufnahme. Hattest Du ein Antibiotikum oder sowas? Kaffee hindert B1 auch, sieh mal rechts unter "Interaktionen".

Ansonstenkannst Du noch versuchen. über die Nieren auszuleiten, dann wird der Hals entlastet. Goldrute mit viel Wasser oder viel Wasser allein.

Kommentar von Creator ,

Ich hatte letztes Jahr 2 mal eine Mandelentzündung, da bekam ich Antibiotikum.

Kommentar von Hooks ,

Siehst Du.

Mandelentzündung deutet auf Überlastung des Lymphsystems (zuviel Ausscheidung duch die Mandeln nötig), das wird meist besser bei Entzug von Milch aller ARt (Butter und Sahne werden meist vertragen, kauf aber die von biobio bei netto, alle andern sind m.W. homogenisiert).

Antibiotikum zerstört die Darmflora, Du mußt also einen Aufbau der Darmflora vornehmen, sieh mal meinen TIp bei Neurodermitis; da hat es eine Autorin supergut beschrieben. Dazu dann noch Vitamin-B-Zufuhr. B1 ist auch sofort weg, wenn Du Zucker oder Weißmehl ißt oder Vollkornmehl, das nicht mehr frisch ist.

Kommentar von Hooks ,

Lies auch die Ergänzungen.

Kommentar von Creator ,

vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community