Frage von Proome, 2

Frauen am Arbeitsplatz

Hallo Community!

Ich bin jetzt Anfang 30, Mutter eines Kindes und in Teilzeit beschäftigt. Meine Arbeit macht mir Spaß und ich würde gern wieder auf der Karriereleiter etwas weiter nach oben klettern. Ich arbeite in einem Reisebüro und würde mich gern um eine Stelle als Büroleiterin bewerben. Jetzt habe ich von Freunden gehört, dass es es vermutlich schwer werden wird, als Mutter in Teilzeit eine leitende Position zu übernehmen. Ich möchte mich ungern verbiegen müssen, ich möchte aber auch nicht auf mein Kind und meine Familie verzichten müssen. Wie sind eure Erfahrungen? Fühlt ihr euch wohl mit Kind und Karriere? Gibt es etwas, was ich meinem Arbeitgeber vorschlagen kann, um nicht gleich aus dem Bewerberpool zufallen? Danke für eure Hilfe!

Antwort
von StephanZehnt,

Hallo Poome,

ich schätze als Frau braucht man auch etwas wo man sich beweisen kann. Jenseits von den drei K. . Allerdings ist es schwierig Dir einen Tipp zu geben.

  • Gibt es etwas, was ich meinem Arbeitgeber vorschlagen kann, um nicht gleich aus dem Bewerberpool zufallen?

Was kannst Du anbieten - ich fürchte die meisten Chef sind dann der Meinung OK wenn sie den Job will soll sie auch deutlich mehr arbeiten. Wie das dann mit den Kolleginnen aussieht ob es dann so einen kleinen Zi. Kr... gibt ? Nach dem Motto mir hätte der Job auch gut gestanden.

Ich weis nicht ob Du davon schon einmal etwas gehört hast. http://www.frauennetzwerk-sh.de/willkommen.html Solche Frauennetzwerke gibt es Bundesweit per Kontakt kann man da ja einmal.

So schreibt das Berliner Frauennetzwerk Netzwerke für Frauen helfen bei der Karriere - Berlin.de. -- Halt einmal Frauennetzwerke + Deutschland eingeben. da gibt es einiges ..! Allerdings auch bei solchen Empfehlungen genau hinschauen, dass man da nicht das Falsche tut.

VG Stephan

Antwort
von Jelly,

Hallo Proome, eigentlich sollte in der heutigen Zeit deinem Ziel, die Karriere wieder in Gang zu bringen, nichts im Weg stehen. Sicher wird es schwer werden, weil ein Büroleiterjob vermutlich mit viel Arbeit neben dem Tagesgeschäft verbunden ist, oder? An deiner Stelle, würde ich in der Bewerbung ganz deutlich machen, warum genau du die Richtige für den Job bist. Allerdings hängt es auch davon ab, was Teilzeit bedeutet (20 oder 30 oder 32 Stunden?) Mittlerweile sind Unternehmen eigentlich flexibeler geworden und orientieren sich an Grundsatz der Gleichberechtigung. Vielleicht findest du hier noch ein paar Möglichkeiten, die du deinem Arbeitgeber vorschlagen kannst. http://www.gesundheitsmanagement24.de/praxisleitfaeden-checklisten/praxisleitfad...

Meiner Meinung nach, steht und fällt aber alles mit der Bewerbung. Wenn du die Qualifikation hast, dann wird sich sicher auch eine Lösung finden lassen.

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und vor allem: viel Erfolg bei der Bewerbung!

Antwort
von Mahut,

dies ist ein Forum um Gesundheitsfragen zu stellen, darum bist du hier falsch, gehe zu gutefrage.net und stelle deine Frage erneut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten