Frage von Dakota61, 19

Ist es rechtens, dass der Arbeitgeber keine Lohnfortzahlung leisten will?

Meine Frau hat ein defektes Knie - jetzt war sie innerhalb von12 Monaten -2 mal 3 Wochen Krank zuletzt vor 2 Monaten. Jetzt kommt neues gelenk und der Arbeitgeber will keine Lohnfortzahlung leisten, er meint das wäre mit der Krankheit schon ausgeglichen und sie müsse sofort Krankengeld beziehen, ist das Rechtens - ich glaube nicht.

Antwort
von Mahut, 16

Wenn deine Frau schon 6 Wochen mit der gleichen Krankheit, krank geschrieben war, braucht der Arbeitgeber auch keine weiteren Zahlungen mehr leisten, deine Frau bekommt dann Krankengeld von der Krankenkasse und das insgesamt für 18 Monate.

Antwort
von Dinosaurier, 10

Ist rechtens, weil es die gleiche Krankheit war. Das wird dann zusammengezählt und die -Frist von 6-Wochen für die Lohnfortzahlung ist ausgelaufen. Sie soll sich bei ihrer Krankenversicherung melden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten