Frage von wearetheocean, 121

Wie sollte man nach einer Weisheitszahn-OP die Wunde behandeln?

Hallo liebe Community! Mir wurden am Dienstag die beiden unteren Weisheitszähne entfernt. Schmerzen habe ich leider immer noch und auch angeschwollene und vorallem harte Wangen. Ich habe nicht viele Infos von meinen Chirugen bekommen, nur die Anweisung das ich meinen Kiefer trainieren und massieren soll (wegen dem Wundsekret). Mich würde aber interessieren wie ich am besten die Wunde reinige, da spalten sich die Meinungen. Reicht es mit lauwarmen Kamillentee zu spülen? Entzündet hat sich bisher glaube ich nichts und das möchte ich mit dem spülen vermeiden. Was darf ich nun am vierten Tag alles so essen? Ich komme fast um vor Hunger, denn nur Babygläschen mit pürierten Früchten hängen mir schon zum Hals raus. Gestern habe ich klein geschnittene Spaghetti versucht, aber die Stückchen hingen dann an den Wunden feste und musste sie mit Wattestäbchen da weg holen. Können diese Stückchen überhaupt in die Wunde, oder mach ich mir zu große Sorgen? Könnte ich heute schon wieder weichgekochte Nudeln mit Sahnesoße und eventuell mit Käse überbacken essen? Das mit der Milch in der Sauße sollte ja nein Probldm sein, wird ja gekocht. Hoffentlich könnt ihr mir helfen und vielen Dank für die Antworten!

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, 94

Hallo,

zur Reinigung würde ich eher ein alkoholfreies, sensitives Mundwasser empfehlen.

Ist noch etwas wie Gaze oder so in der Wunde? Dann kann nämlich nichts von der Nahrung hinein.

Im Grunde darfst Du alles essen, sofern es Dir keine Beschwerden verursacht und keine anderen Gründe für eine eingegrenzte Nahrungsmittelaufnahme gibt.

Hast Du Schmerzmittel mitbekommen? Kühlen hilft im übrigen auch (wenn nichts anderes da ist: Kühlakku in Leinenhandtusch gewickelt auflegen.)

Gute Besserung

Buddhishi

Kommentar von wearetheocean ,

Schmerzmittel habe ich bekommen, aber es bringt mir kaum etwas. Die Schmerzen sind schlimmer geworden oder eher nicht mehr aushaltbar. Meine beiden Backen- und Schneidezähne unten tun so weh. Ist das normal? 

Kommentar von Buddhishi ,

Hallo,

von Dienstag bis Sonntag sollten die Schmerzen eigentlich weg sein. Da Schmerzmittel nicht anschlagen und Du es als nicht mehr aushaltbar beschreibst, würde ich an Deiner Stelle den zahnärztlichen Notdienst anrufen.

Die Telefonnummer wird normalerweise bei der Ansage des Anrufbeantworters jeden Zahnarztes angesagt - lege Dir am besten etwas zum Aufschreiben dazu. Ansonsten über die Auskunft.

Sollte eine Zahnärztliche Klinik in Deiner Nähe sein, würde ich allerdings bevorzugt diese aufsuchen.

Ich fühle mit Dir und wünsche Dir eine schnelle gute Besserung

Buddhishi

Kommentar von wearetheocean ,

Danke für die schnelle Anrwort. Bin auch der Meinung das ich keine Schmerzen mehr haben sollte. 

Habe schon beim ärztlichen Notdienst angerufen, aber die Praxis war nur bis 18 Uhr geöffnet und eine zahnärztliche Klinik ist auch nicht in der Gegend. Werde morgen früh sofort zu meinem Kieferchirugen fahren. 

Dankeschön und einen schönen Abend noch! :)

Kommentar von Buddhishi ,

Gerne :-) Gute Entscheidung, versuche, Dich von den Schmerzen abzulenken.

LG Buddhishi

Antwort
von Joran, 81

Bei meinen Weisheitszähnen bekam ich ein Milchprodukte-Verbot.

Hatte Kieferklemme und musste mein Essen pürieren und mit dem Strohhalm "essen" vielleicht wäre das etwas für dich?

Nachdem die Zähne wieder auseinander gingen habe ich vom ZA eine Spritze mit Nadel ohne Spitze bekommen zum spülen, eventuell kann dir eine Apotheke sowas geben?

Antwort
von reyna, 65

Du kannst alles essen, was du willst. Zur Reinigung eine Mundspülung. Wenn du keine Schmerzen beim Kauen hast.... Ich konnte nichts Hartes essen für 4 Tage nach meienr OP.

Antwort
von kreuzkampus, 64

Joran beschreibt das, was auch ich gemacht habe: Spülung mit einer Spritze ohne Nadel ist die beste Lösung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community