Frage von Hotello, 77

Frage zur Septumdicke: kann diese in kurzer Zeit dermaßen zunehmen?

Hallo zusammen,

hoffe mir kann jemand helfen. Februar diesen Jahres hatte ich ein Herzultraschall und dabei wurde eine geringe Septumverdickung festgestellt 12mm. Die Ärztin meinte ich hätte eventuell mit etwas Bluthochdruck zu tun. Mein Blutdruck ist relativ normal 120-130/80-90 in Ruhe.

War früher auch mal anders als ich noch 10 kg schwerer war. Tages Mittelwerte von 145/95. Zwei Monate später hatte ich im Rahmen einer Lungenentzündung eine erneute Ultraschall Untersuchung in KH mit einer Septumdicke von 14mm. Hierzu sagte der Artz aber nichts. Herz sein normal konfiguriert.

Kann die Dicke innerhalb der kurzen zeit so zunehmen? Muss ich etwas dagegen unternehmen? Und kann man die Septumdicke verringern durch z.b. Gewichtsverlust (Senkung des Blutdrucks) o.Ä.?

Vielen Dank für die Antworten!

Antwort
von GeraldF, 37

Die Methode (Echocardiographie) ist stark untersucherabhängig. Eine Abweichung von +/- 2 mm dürfen Sie nicht überbewerten. Kann bei der nächsten Darstellung auch wieder 11 mm sein. Die Zunahme von 12 auf 14 mm muss deshalb nichts bedeuten. Ein Tagesmittelwert von 145/95 mmHg ist allerdings tatsächlich geringfügig zu hoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten