Frage von marylin12345, 382

Frage zur Nachbehandlung von Scheidenpilz: Wann hört der Juckreiz auf?

Hallo! Ich habe anscheinend schon seit einem 3/4 Jahr einen Scheidenpilz. Ich wusste nicht was es ist und da ich den Juckreiz schon mal hatte und er von selbst weg ging habe ich so lange nichts dagegen gemacht. Bis es richtig schlimm wurde, ich mach mich im Schlaf blutig gekratzt und konnte kaum noch sitzen. Jetzt zu meiner Frage, ich war beim Frauenarzt, sie hat einen Abstrich gemacht und konnte ausschließen dass es eine Bakterielle Entzündung ist, deswegen meinte sie sei es warscheinlich ein Pilz. Sie hat mir "Canifug Cremolum 200 Kombi" verschrieben, welches ich drei Abende anwenden muss, Die Creme habe ich außerdem auch tagsüber angewendet, da sie mir gut hilft. So jetzt bin ich allerdings mit den 3 Tagen durch und der Juckreiz ist zwar ganz minimal besser geworden, aber er ist immer noch da. Zur Nachbehandlung hat sie mir "Lactofem" Milchsäure Zäpfchen verschrieben, die ich danach 7 Tage jeden Abend nehmen muss.

Kann mir jemand sagen ob dann dieser furchtbare Juckreiz aufhört? Hat das Canifug Cremolum etwa nicht gewirkt oder wird es erst nach der Milchsäure Behandlung besser??

Ich könnt echt heulen, schon fast ein Jahr es tut einfach nur noch weh und ich sehne mich nach Juckreizfreien Tagen und Nächten.

Und zur zweiten Frage : In der Packungsbeilage steht, dass man keine Vaginal Zäpfchen, Tabletten oder Cremes zusammen mit den Lactofem Milchsäure Zäpfchen anwenden soll, weil sie sich sonst in der Wirkung beeinflussen . Heißt das, da ich die Zäpfchen ja abends nehme, dass ich nur nachts die Creme weg lassen soll oder auch tagsüber? Weil ich würde die Creme wenigstens Tagsüber noch benutzen, weil es echt gut tut. Oder behindere ich damit die Milchsäure Bakterien tagsüber daran, die Scheidenflora zu reparieren?

Vielen vielen Dank, jedem der mir helfen kann.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 378

Der Juckreiz kann noch sehr lange anhalten. Ich habe sogar angefangen Schlafanzüge zu tragen, weil ich mich nachts wund gekratzt habe. Ich habe dann so eine Lotion genommen, die ganz schön gebrannt hat, nur kurz und dann war das Jucken weg. Ich weiß nicht mehr, wie das Zeug hieß. Jetzt nehme ich Schwedenkräutersud verdünnt oder Teebaumöl. Wenn das Teebaumöl zu stark ist, kannst du dir eine Mischung aus Johanniskrautöl 50ml mit 20 Tropfen Teebaumöl, 10 Tropfen Lavendelöl und 3 Topfen Minzöl mischen und sie einreiben. Auch beim Duschen zum Schluss immer die Region kalt ausspülen und anschließen einölen.

Kommentar von dinska ,

Ich habe noch vergessen kochfeste Baumwollschlüpfer tragen und keine Waschlappen benutzen, Seifen weglassen und lieber ein mildes Shampoo benutzen, aber nur wenn notendig, klares Wasser ist meist ausreichend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community