Frage von Android90, 465

Frage zur Ernährung bei Akne

Hallo, im Zuge des Absetztens meiner Pille ( Valette; Hautpille) hat sich jetzt 6 Monate danach mein Hautbild immer noch nicht erholt. ich habe bis dato auch noch keine Periode bekommen, was aber medizinisch abgeklärt wurde. Mit dem Absetzen der Pille habe ich jetzt leichte Akne bekommen, sehr fettige und großporige Haut. Mein Hautarzt hat mir von sämtlichen Cremes bzw Antibiotikas abgeraten, da das Problem bei mir ja nicht an der Haut sondern an der hormonellen Umstellung liegt und ich wieder die Pille nehmen sollte. Das kommt jedoch für mich nicht in Frage, da ich mit der Pille bzgl. Nebenwirkungen sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe und generell so eine Einstellung zu einem hormonfreien Lebensstil entwickelt habe. nun war ich beim Heilpraktiker um mir Tips zu holen wie ich meinen Körper unterstützen könnte. Der hat mir empfohlen erst einmal komplett auf Industriezucker zu verzichten, sprich Schokolade, Cola etc etc. Dann soll ich auch keine Kuhmilch mehr trinken. Desweiteren soll ich auf glutenfreie Ernährung achten, viel trinken und Sport machen bzw. viel an der Frischen Luft unternehmen. Generell hat er mir empfohlen auf eine vegane Lebensweise umzusteigen solange mein körper noch mit der Hormonumstellung zu kämpfen hat. Nun finde ich aber, dass man ja nicht auf alles verzichten kann , wie Brot. Glutenfreies Brot kostet ja ne haufen Stange Geld. generell ist Vegane Ernährung sehr teuer und ich habe leider nur einen kleinen Geldbeutel :( ich kaufe meine Milch und mein Fleisch/Wurst immer frisch vom Bio-Metzger( Familienrabatt ;) ), also nichts verpacktes etc. Ist das dann ok oder trotzdem noch schlimm, bzw. was ist da drin, was Akne schlimmer macht? Ich habe leider auch Schiiddrüsenprobleme, weswegen die sojahaltige Ernährung der veganer für mich auch nicht in Frage kommt. Auch bin ich Leistungsportlerin und gemäß meines Trainers auf bestimmte Sachen wie Fleisch angewiesen. ich habe es schon zwei Wochen ohne Fleisch versucht aber mein körper hat dem nicht mitgespielt und ist bem training zusammengebrochen. Kann mir da jemand helfen? soll ich einfach versuchen es mal zu redzieren ? Ich esse in der Woche einmal Wurst und einmal Fleisch, esse hin und wieder ein bisschen Zartbitterschokolade, trinke einmal die Woche Milch, verzichte fats komplett auf Industriezucker( eben nur die oben genannte Schokolade), esse viel Fisch, viel obst, bin auf Vollkornreis und vollkornnudeln umgestiegen usw. was kann man da noch machen ?

Antwort
von elli003, 358

Du musst ja nicht gleich auf einmal ALLES umsetzen, was der Heilpraktiker empfiehlt. Mach doch erstmal ein paar Sachen: Weniger Fett und Zucker ist schon mal super, viel viel trinken, ausschlafen, frische Luft und Sport auch! Damit machst du nichts falsch, das ist alles super für die Haut und du kannst erstmal gucken, wie das so bei dir wirkt. Dein Körper braucht ja auch erstmal ein bisschen Zeit, das kann schon so 3 Monate dauern, bis du überhaupt erste Effekte siehst! 

Bei mir war's ähnlich mit der Akne nach der Pille (Hormone gehen bei mir auch gar nicht mehr, möchte ich einfach nicht mehr). Ich habe danach auch mit hormonfreier Verhütung angefangen und habe jetzt das Glück, dass mir mein Verhütungs-Gerätchen noch Tipps zur Hautpflege während des Zyklus gibt. Könnte ja evtl. auch für dich interessant sein: http://www.cyclotest-myway.de/warum-cyclotest/vorteile-cyclotest-myway

Noch ein Tipp: geh auch mal zu nem Nauturkosmetiker. Die haben oft noch super Tipps, was du an natürlichen und einfachen Tricks für deine Haut machen kannst. 

VIEL mehr würde ich erstmal auch nicht machen, da wirst du ja sonst noch verrückt. Und wie gesagt, gib deiner Haut auch ein bisschen Zeit sich umzustellen! 

Antwort
von pferdezahn, 326

Da hat dein Heilpraktiker dir schon einiges richtig empfohlen, denn Obst, Gemuese und Fisch lassen Akne kaum Chancen. Zucker ist ein boeser Uebeltaeter, der den Organismus uebersaeuert und schaedigt, ebenfalls konzentrierte Getreideprodukte (Teigwaren) neigen zur Bildung von Akne. Dies musst Du an dir stufenweise testen, indem Du Mal Weizen(brot) weglaesst, und allmaehlich immer mehr Getreideprodukte reduzierst. Ein Glas Milch in der Woche schadet nicht, aber fuer was soll das gut sein? - http://www.aknewelt.de/ernaehrung

Kommentar von Android90 ,

Wie sieht das dnen dann aus bei Nudeln und Reis? ich esse meistens Vollkorn, da Buchweizen doch sehr teuer ist. Ich trinke eben gerne Milch ;)) Muss ich das dann alles reduzieren und darf dann hin und wieder auch mal einmal in der Woche ein Stück Kuchen essen oder sollte man das komplett weglassen?

Kommentar von Hooks ,

Wenn schon Milch, dann weder pasteurisiert noch homogenisiert.

Ich esse ab und zu Kuchen, aber keinen Weizen. Zuckerschäden habe ich mit der zusätzlichen Einnahme von B-Komplex im Griff (ist zwar ein bißchen unlogisch, aber manchmal braucht man halt was leckeres, ist menie Devise, es soll halt nicht schaden).

Kommentar von pferdezahn ,

Das musst Du selber herausfinden, was dir schadet. Im allgemeinen ist eine Akne eine Unreinheit im Koerper, die dieser durch die Haut auszuscheiden versucht (meist Uebersaeuerung). Deswegen musst Du nicht auf alles verzichten, sondern nicht im Uebermass konsumieren. Dreimal am Tage Staerkeprodukte (Getreide, Brot, Back- und Teigwaren) ist zu viel. Du kannst ohne weiteres auch zwei- oder dreimal die Woche Fleischptodukte verzehren, aber nicht taeglich.Ebenfalss schadet dir auch nicht ab und zu ein Stueck Kuchen, Torte oder dunkle Schokolade. Das WIE VIEL (Uebermass) macht es, also nicht Mass voll, sondern massvoll essen. Anbei noch einen Link wenn der Support es erlaubt. - http://www.dr.-gut.eh/images/pdf/merkblaetter/Weizen_Glutensensivitaet.pdf -

Kommentar von pferdezahn ,

So, ich muss in die Koje, meine Augen traenen schon. - http://www.dr-gut.ch/images/pdf/merkblaetter/Weizen\_Glutensensivitaet.pdf oder gebe im Suchlauf ein: Weizen-Sensivitaet dr. gut

Antwort
von Hooks, 276

Hört sich gut an, was Du machst. Hattest Du eine Pille mit Gestagenen? Dann hast Du vermutlich enien Östrogenmangel, die Pickel weisen auch darauf hin. Dagegen kannst Du täglich ein bißchen Hefe essen, einfach die zum Backen. A propos backen: Kannst Du Dir nicht Dinkelbrot backen? Ich vertrage den Weizen überhaupt nicht, aber es gibt ja recht günstige Dinkelquellen, z.B. bei hiela.de, und dann backe ich mir meine leckeren Dinkelbrötchen selber.

Du solltst auch sonst auf gute B-Komplex-Versorgung achten. Das ist ganz wichtig für die Haut.

Kommentar von Hooks ,

Selbst Vollkornnudeln wirken wie Weißmehl, wenn sie älter als 14 Tage sind. Ich weiß von einem Bäcker, der sein Mehl einige Tage liegen läßt, damit es backfäjig wird - was immer das heißen mag. Ich backe mit frischgemahlenem Mehl. Also wird auch Vollkornbrot nicht viel taugen, wenn es aus dem Laden kommt...

Kommentar von Android90 ,

Ich esse normalerweise Weizenbrot, da werde ich auf jeden Fall deinen Tip mit dem selbstgemachten Dinkelbrot versuchen :) Das mti der Hefe werd cih auch mal versuchen...dachte immer das gerade Hefe Pickel macht?

Kommentar von Hooks ,

Wie kommst Du auf diese Idee?

Vielleicht weil Hefebrot nicht so lange geführt wird und dadurch noch mehr Mineralstoffmangel macht als Sauerteigbrot, das ja eh meist Roggen ist.

Brauchst du Rezepte zum Backen? Der Dinkel von hiela ist allemal billiger, aber vielelicht olohnt sich das nicht, für einen alleine zu bestellen, wie bestellen immer die Sackware und dann noc mehrere 100 EUR, damit wir % Rabatt bekommen. aber auch Rossmann hat bezahlbaren Dinkel.

Wenn Du keine Mühle hast, kannst Du vielleicht im Bioladen kaufen und das Mehl frisch mahlen lassen. Eine Bekannte hatte ihren eigenen Sack Getreide dort stehen und bekam alle paar Tage was gemahlen.

Kommentar von Android90 ,

Mh mein Opa meinte das früher immer zu mir :D ht er sich wohl geirrt xD Ja also mit dem Backen kennt sich meine Mutter ganz gut aus die arbeitet ind er Branche :))

Kommentar von Hooks ,

Aha, was macht sie?

Antwort
von Dirkkkk, 226

Schokolade würde ich auch weglassen. Das hat bei mir immer u einer erhöhten Fettproduktion der Haut geführt. Warum auch immer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten