Frage von SooniC, 6

Frage zur Arztbzeichnung

Früher bezeichneten sich die Ärzte praktischer Arzt. Heute gibt es fast nur noch Ärzte für Allgemeinmedizin. Was ist der Unterschied? Sind das verschiedene Studien?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo SooniC,

Schau mal bitte hier:
Arzt Bezeichnung

Antwort
von GeraldF, 1

Früher war es möglich, unmittelbar (einige vorbereitende Kurse waren erforderlich) nach dem Studium der Humanmedizin ohne weitere Facharztausbildung als niedergelassener Arzt eine Praxis zu führen. Die Bezeichnung hierfür war "praktischer Arzt". Heute ist das nicht mehr möglich, heute ist eine Facharztausbildung erforderlich. Für das "hausärztliche Profil" ist die Facharztausbildung als Allgemeinmediziner oder als Internist notwendig.

Kommentar von pferdezahn ,

Die Bezeichnung " Allgemeinmediziner oder "Internist" ist auch passender als "praktischer Arzt", was sich ebenmal anhoert wie "nur praktisch Arzt" ( er ist praktisch nur ein Arzt).

Kommentar von Zweimal ,

Diese, sagen wir einmal eigenwillige Auslegung höre ich heute zum ersten Mal.

Da muß man sich schon richtige Mühe geben, so etwas in die Bezeichnung "Praktischer Arzt" hineinzuinterpretieren.

Kommentar von alegna796 ,

Das sehe ich auch so, was soll das heißen "praktisch NUR" ein Arzt, er ist genau so ein Arzt wie ein Allgemeinmediziner auch.

Kommentar von pferdezahn ,

Das Wort praktisch hat viele Bedeutungen, bzw. Synonyme, je nachdem wie es eingesetzt wird, z.B. praktisch neu, praktisch zubedienen, praktisch gemacht, paktischer arbeiten, praktische Tipps, praktischer Arbeiter, praktischer Angestellter usw.

Kommentar von Zweimal ,

praktisch nutzlos etc.

Kommentar von pferdezahn ,

Richtig, somit ist aso ein praktischer Arzt nutzlos.

Kommentar von Zweimal ,

Auch dieser Kommentar ist praktisch nutzlos....

Kommentar von pferdezahn ,

Aber nur, wenn Du alles ernst nimmst, dann waere sogar das halbe Leben nutzlos.

Kommentar von Zweimal ,

Wer sagt denn, dass ich ausgerechnet dich ernst nehme?

Antwort
von juttelchenABC, 1

Ja, ein Allgemeinmediziner kennt sich in allen Bereichen aus, wenn es dann aber sehr speziell wird, muss man auch eine speziellen Arzt aufsuchen,

Antwort
von gerdavh, 1

Hallo, ergänzend zu der Antwort von @GeraldF ein informativer Link zu der Ausbildung eines Allgemeinmediziners

http://flexikon.doccheck.com/de/Allgemeinmediziner

Antwort
von sandro1983, 1

Hallo SooniC,

es gibt auch noch einen dipl.-med. das ist ein relikt aus ddr zeiten heute gibt es diese bezeichnung nur noch bei ärzten die zu ddr zeiten studiert haben. ist aber auch genauso arzt wie jemand mit dr. vor dem namen ;)

Kommentar von Zweimal ,

Auch Ärzte ohne dr. vor dem Namen sind richtige Ärzte.

Kommentar von alegna796 ,

Der Arzt mit den "Dr." vor dem Namen hat promoviert, d.h. er hat eine Dissertation geschrieben und nach deren Verteidigung den Doktortitel verliehen bekommen. Ein Dipl.-med. aus DDR-Zeiten ist ein Mediziner ohne akademischen Grad. Ein FA für Allgemeinmedizin oder auch z. B. ein Gynäkologe MUSS keinen Doktortitel haben und ist trotzdem ein RICHTIGER Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten