Frage von Samie, 141

Frage zum Unwohlsein?

Hallo! Also es ist so, das ich nach dem Aufstehen meist fit bin und voller Energie...allerdings nur ca 1-2 h höchstens.Und dann kommt meist ein totaler 'Leistungsabfall'...eine Art Bleierne Müdigkeit, Schlappheit,teilweise etwas Schwindel beim stehen,Antriebslos,Depressive Stimmung...so richtiges Down Gefühl. Gegen Abend geht es dann besser...wieder mehr Energie und Kraft.

Dachte schon an Vitamin D3 Mangel.Hab auch eine Woche lang supplementiert (10000IE täglich).Die ersten 3 Tage war alles okay und hab mich besser gefühlt. Allerdings nach diesen 3-4 Tagen ging es wieder Bergab.Teilweise schlimmer als zuvor.Vor allem kam mehr Schwindel dazu. Hab sie seit vorgestern Abgesetzt und jetzt ist es wieder etwas besser.Aber immer noch diese Symptome wie oben beschrieben. Dachte auch an einen Vitamin B12 Mangel oder Eisenmangel.

Allerdings hatte ich diese Sympthome schon zu Schulzeiten und in der Arbeit(vor allem in der Frühstückspause)...mir war teilweise wie sofort einschlafen...obwohl ich Nachts ausreichend schlief. Und auch Tagsüber an der Sonne war.

Oder kann es an der Leber liegen? Meine Blutwerte waren letztes Jahr in Ordnung laut Hausarzt.EKG auch...Blutdruck habe ich..nehme Medikamente und er ist jetzt bei 130-135/80-85 !

Wer kann mir weiterhelfen?

Wer hatte schon mal ähnliche Sympthome und wusste woher es kam und somit geheilt hat?

Antwort
von Lexi77, 114

Hallo Samie!

Ich würde dir raten, mal beim Hausarzt ein neues Blutbild machen zu lassen. Denn innerhalb eines Jahres kann sich bei den Werten einiges ändern. Also nur wenn du aktuelle Werte hast, weißt du, ob irgendwo ein Mangel besteht, den man ausgleichen sollte. Du kannst am besten gleich mal den Vit. D-Wert mitbestimmen lassen. 

Aber einfach so auf Verdacht, weil es dies oder jenes sein könnte, würde ich keine Vitaminpräparate, Nahrungsergänzungsmittel o.ä. nehmen. 

Also, mach einen Termin beim Arzt und dann weißt du mehr!

Viele Grüße, Lexi

Kommentar von Samie ,

können sich die Werte denn so schnell ändern?

Kommentar von Lexi77 ,

Ja, das kann relativ schnell geschehen. Je nachdem, welche Erkrankung man hat, können sich Werte sogar innerhalb von wenigen Tagen massiv ändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten