Frage von Vollerfragen, 228

Frage zum Hirndruck

Hallo,

ich war heute beim Augenarzt gewesen, dort wurde ich vom Hausarzt hin bestellt, da ich seit ca. 5 Wochen immer Kopfschmerzen habe und Schmerzen in den Augen, es wurde allerdings nix festgestellt, außer meine leichte Kurzsichtigkeit, welche aber schon seit ca. 2009 bekannt ist. Er sagte, dass ich einmal zum Hausarzt / Internisten soll um dort meine Schilddrüse zu überprüfen, wegen einer eventuellen Schilddrüsenüberfunktion, dass kann ja auch mit dem Augendruck zusammen hängen. Dann soll ich noch zum Neurologen, die Hirnströme messen lassen und eventuell ein CT gemacht werden. Nun habe ich einen relativ schnellen Termin (nächste Woche Freitag) beim Neurologen bekommen, nun mache ich mir dementsprechend Gedanken, dass es vielleicht was schlimmes sein kann, Gehirntumor, Aneurysma, Blutung, ..? Ist vielleicht etwas übertrieben, bin dort aber ehrlich gesagt leicht hypochondrisch veranlagt. Er hat meinen Hirndruck gemessen, der war in Ordnung, dass fand er und ich auch gut, meine Frage ist nun - kann trotz keinem erhöhten Hirndruck eine schlimmere Hirnerkrankung vorliegen? Oder ist es doch eher was harmloses, frage dass um mir die Zeit bis zur neurologischen Untersuchung etwas leichter zu machen um mir nicht immer Gedanken zu machen.

Gruß.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von walesca, 208

Hallo Vollerfragen!

Da wird ja schon einiges an Untersuchungen veranlasst. Mach Dich nicht verrückt deswegen. Es wird ja nur alles untersucht, um den Grund der Beschwerden zu ergründen. Sei froh, dass Du schon so bald einen Termin beim Neurologen bekommen hast. Nicht alle Kopfschmerzen sind gleich auf einen Tumor oder ähnliches zurückzuführen. Da gibt es ganz sicher noch über 1000 andere Möglichkeiten!!! Nicht umsonst gibt es ja extra Kopfschmerzambulanzen!! Ich glaube, im Moment könnte Dir aber eher dieser Tipp weiterhelfen - das beruhigt ungemein! Schau mal rein und probier es selbst aus!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/haben-sie-angst-vor-untersuchungen-operatio...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Vielleicht hilft Dir ja auch dieser Tipp: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d... (bes. Punkt 2c!) LG

Antwort
von StephanZehnt, 158

Hallo V...,

da liest man einen Satz Zitat - nix festgestellt, außer meine leichte Kurzsichtigkeit. Wir erfahren aber nicht die Werte wie minimal die Kurzsichtigkeit real ist.. Genau so wenig wissen wir ob es eine Brille gibt oder Kontaktlinsen. um dei Kurzsichtigkeit aus zu gleichen.

Nun wissen Eltern deren Kinder gerne einmal Brillenschlange genannt werden, die Brille gerne weg packen und dafür abends ordentliche Kopfschmerzen haben.

Solche Kopfschmerzen können schon oft simple Ursachen haben. Sicher wirst Du inzwischen evtl. nicht mehr in die Schule gehen (?). Aber das andere Geschlecht hofft man akzeptiert einem eher ohne Brille.

Nun Migräne kann man schon ein Stück unterscheiden von normalen Kopfschmerzen. Ja und ein Hirntumor hat auch bestimmte Anzeichen die man hier nachlesen kann.

http://www.hirntumorhilfe.de/hirntumor/symptome/

Nun man sollte vorsichtig sein so schnell einmal einen Hirntumor odgl. zu vermuten. Wenn es einem wirklich richtig schlecht geht könnte es sein das der behandelnde Arzt sagt ich schätze die Ursache kennen wir schon ..psychisch udgl.. Nun also zuerst das Naheliegende abklären...!

VG Stephan

Kommentar von Vollerfragen ,

Hallo Stephan,

ich habe die Brille und trage sie auch, muss dabei aber sagen, dass ich sie nicht immer trage. Da ich viel PC Arbeit mache und die schnell mal vergessen wird, was natürlich nicht vom Vorteil ist, den Schuh ziehe ich mir natürlich selbst an. Zur Schule gehe ich nicht mehr, zumindest nicht in die "normale", sondern eher zur Notfallakademie, bin nämlich in der Ausbildung beim Rettungsdienst.

Die Symptome sind mir soweit bekannt, danke.

Ja, ich weiß, was gemeint ist, habe aber solche Erfahrung noch nicht gemacht, habe ich auch nicht vor.

Mfg.

Antwort
von bobbys, 134

Hallo,

du solltes jetzt mal runterkommen und nicht an einen Hirntumor denken ,denn der macht hauptsächlich andere Symptome ebenso die Blutung. Es ist doch eher an ein Kopfschmerz in Richtung Migräne und Spannungskopfschmerz zu denken oder ein Kopfschmerz auf Grund von Flüssigkeitsmangel.Du musst ausreichend trinken ,denn auch das macht Kopfschmerzen. So und nun entspann dich und warte die nächsten Untersuchungen ab.

LG bobbys

Kommentar von Vollerfragen ,

Hallo,

ja, ich weiß. Trinken tue ich eigentlich genügend, schätze mal, dass es ein Spannungskopfschmerz ist.

Mfg.

Kommentar von bobbys ,

wie ja bereits erwähnt von mir in deiner anderen Frage ,lass deine HWS ggründlich mit untersuchen.LG

Antwort
von walesca, 99

Du hast jetzt schon einige gute Anregungen bekommen. Ich glaube nicht, dass Du jetzt schon nach vollen 2 Tagen (!!!) viel mehr Antworten bekommst! Klär doch erst einmal alles der Reihe nach ab!!! **

Gruß walesca

Kommentar von Vollerfragen ,

Bin eher einer der ungeduldigen Art, bin ganz neu hier und wusste nicht, dass es hier so schnell geht.

Mfg.

Kommentar von walesca ,

Bin eher einer der ungeduldigen Art

Dann pass man auf, dass Du dich nicht selbst überholst!! (Grins!). LG

Antwort
von GeraldF, 90

Ein Hirntumor ist eine äußert seltene Ursache eines Kopfschmerzes. In > 90% ist es Migräne oder ein Spannungskopfschmerz.

Kommentar von Vollerfragen ,

Ok, danke erst mal. Der Kopfschmerz ist auch nicht durchgehend da, aber immer mal wieder, ich bin nicht der schlankste und mein Bürostuhl, wo ich viel am Tisch arbeite ist kaputt, dass heißt ich sitze fast immer in einer relativ geknickten Körperhaltung. Schwindel ist selten vorhanden.

Antwort
von anonymous, 88

Unbedingt ein MRT machen lassen. Habe auch seit 3,5 Monaten Kopfschmerzen, fast unerträgliche. Augenarzt, x-mal röntgen..... Alles hab ich gemacht Habe zu Cluster tendiert. Gestern wurde endlich ein MRT gemacht. Diagnose: 6cm großer Tumor an der Vorderfront!

Denke ein MRT gibt immer gleich mal an das schlimmste vorwegzulassen!!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community