Frage von royalplanet, 340

Frage zu MRT Bericht?

Hallo zusammen, ich war gestern nach einem Sturz aufs Steißbein, und schon vorherigen Problemen mit den Bandscheiben, beim MRT. Das kam dabei raus und ich wollte fragen ob mir das jemand übersetzen könnte, da ich erst in 2 Wochen einen Orthopädentermin habe.

Leichte Steilhaltung thorakolumbal. Unverd. Knochenstruktur der LWK. Am Sacrum deutliches Knochenmarködem im 5. Segment und geringer im 1. Cocygealen Segment; keine eindeutige Frakrut/Korikalisstufe.

Paravertebrale Weichteile unauffällig.

Spinalkanal normal weit, Myelon, Konus und Cauda unauffällig.

Im thorakolumbalen Übergang Dehydratation und Schmorl'schen Knoten.

Desgleichen bei L1/2. Bei L2/3 diskrete Abschlussplatten Unregelmäßigkeiten und kleine subligamentäre Prolabierung medial, kleinste subligamentäre mediane Prolabierung nach kaudal findet sich auch bei L3/4, bei L4/5 geringe Abschlussplatten Unregelmäßigkeiten und minimale Spondylose/Protrusion.

Bei L5/S1 deutliche Osteochondrose mit Markraum, Lipomatose Spondylosis und kleine subligamentärer rechts paramedianer Prolabierung.

Im Untersuchungsgebiet kein Nachweis einer foraminalen Einengung.

Beurteilung:

1. Residuen einer gerin ausgeprägten juvenilen Osteochondrose

2. Chondrose/diskrete Osteochondrose mit geringer Spondylose und Protrusionen/kleinsten subligamentären Prolabierungen multisegmental

3. Kleine chronisch imponierende rechts paramediane Prolabierung L5/S1 bei hier deutlicher Osteochondrose.

4. Kontusion S5 und C1.

Herzlichen Dank vorab :)

Antwort
von StephanZehnt, 194

Hallo ..,

nun hat das das Forum selbst gemacht  ...etwas geordnet...

Also hier nun die Übersetzung

Also nicht nur im Übergangsbereich Brust- / Lendenwirbelsäule ist die natürliche S -Form der Wirbelsäule etwas gestreckt.

Unverdächtige Knochenstruktur der Lendenwirbelsäule. Am Steissbein jedoch deutliches Knochenmarködem. im fünften Segment und geringer im ersten Segment des Steissbeines (Os Coccygis) keine eindeutige Fraktur.

Sondern die Kortikalisstufe was man ganz grob als Knochenrinde bezeichnen könnte! Die Weichteile neben der Wirbelsäule sind in Ordnung.

Spinalkanal normal weit, Myelon, Konus und Cauda unauffällig.= Rückenmarkskanal - Rückenmarkskonus (ca. Lendenwirbelkörper 1 -Ende des Rückenmarkes) und Cauda equina sind OK

Wie das in etwa aussieht Kreuzbein Steissbein

http://www.montazem.de/deutsch/html/steissbein.html

Im Übergang der Brustwirbelsäule zur Lendenwirbelsäule verlieren dei Bandscheiben Wasser (Abflachung). Es gibt auch sogenannte Schmorl'schen Knoten das heisst das sich Bandscheibengewebe im Wirbel wiederfindet  Dies ist auch am Lendenwirbelkörper 1 und LWK 2 der Fall.

Bei Lendenwirbelkörper 2 + LWK 3 diskrete Abschlussplatten Unregelmäßigkeiten (Wirbel hat Deck- u. Grundplatte) die Abschlussplatten sind die unteren Platten.

Dazu kommen hier kleinste Bandscheibenvorfälle hinter den Bändern (in der Mitte) ähnlich sieht es auch weiter unten aus LWK 3/4, bei LLWK 4/5  geringe Abschlussplatten Unregelmäßigkeiten sowie die genannten kleinsten Bandscheibenvorfälle

(Spondylose = degenerative Veränderung Wirbel +Bandscheiben Eine Protrusion = eine Vorwölbung )

Bei L5/S1 deutliche Osteochondrose mit Markraum, Lipomatose Spondylosis
und kleine subligamentärer rechts paramedianer Prolabierung.

Bei Lendenwirbelkörper 5 / Kreuzbein S1  deutliche degenerative Veränderung sowohl Wirbel als auch Bandscheibe. Wobei bei den Wirbel auch der  Markraum also das innere des Wirbels betroffen ist.

Das heisst hier hat ein Umbau schon stattgefunden das baut sich Knochenmark in Fett um (Lipomatose).

Spondylosis deformans  degenerative Veränderungen die Bandscheiben kommen ihren Aufgaben immer weniger nach, bedingt durch Wasserverlust udgl. und irgendwann haben die Wirbel Kontakt. Die Folge man sieht knöcherne Anbauten die der Körper bildet um z.B. Wirbelgelenke zu entlasten.

D>ie Zwischenwirbellöcher durch die die Nervenwurzeln verlaufen sind im Untersuchungsgebiet  frei.

Kleiner B. Vorfall (LWK 5 / S1 hinter den Halte -Bänder (Flava)  rechts neben der Mitte.

(symptomeundbehandlung.com/ruckenschmerzen-im-unteren-rucken/spondylarthrose-oder-spondylose/)

Oder halt dies https://www.causes.com/causes/335827-for-truthful-information-about-meningeal-pa...

Kontusion `Prellung bzw. stumpfe Gewalteinwirkung

Ich schätze da bleibt hier  fast nur noch die  OP.

Gruss Stephan

PS. falls ich etwas vergessen habe halt noch einmal melden.

Kommentar von StephanZehnt ,

juvenilen Osteochondrose =  beginnende Osteochondrose // Residuen in dem Zusammenhang ?

Antwort
von Nelly1433, 159

Versuchen Sie es hier einmal:

https://washabich.de/

Medizinstudenten übersetzen Befunde in eine für Patienten leicht verständliche Sprache. Kostenlos

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten